Das Maritime Museum - Dänemarks Liebe zum Meer

Die lange Tradition der Seefahrt

Zur Startseite

Das Maritime Museum der Seefahrt

Die alten Fischerdörfer der dänischen Riviera locken mit ihrem malerischen Charme und der herrlichen Lage direkt am Meer. Erleben Sie in Helsingør, einer der schönsten Städte Dänemarks, urbanes Stadtleben, das Schloss Kronborg und das großartige Maritime Museum Dänemark am idyllischen Hafen von Helsingør. Die historische Umgebung und ihr industrielles Erbe ergeben einen einzigartigen Mix aus innovativer Architektur und Seeleuten, Fischern, Studenten, Architekturtouristen und jungen Familien, die alle gemeinsam zur besonderen Atmosphäre dieses Ortes beitragen.

Heute glänzt die einstige Seefahrerstadt mit Museen, Festivals, Konzerten und einem Stadtleben, in dem die maritime Vergangenheit noch allgegenwärtig ist. Im Zentrum steht der Kulturhafen, in dem die alten Werften heute das Kulturværftet beherbergen, das sich in internationaler Zusammenarbeit den Bereichen Kreativität und digitale Technologien widmet. Hier befindet sich auch das Werftmuseum, das jene Zeit illustriert, in der die Werft noch große Schiffe vom Stapel gelassen hat. In der Nähe des Kais liegen historische Schiffe, die von Freiwilligen, die einst in den alten Werften arbeiteten, gewartet werden. Und das ehemalige Trockendock wurde in das international renommierte M/S Maritime Museum of Denmark des dänischen Architekten Bjarke Ingels umgewandelt.

1

Schifffahrer-Romantik mit langer Tradition

Der Hafen von Helsingør ist ein Kulturhafen, der von der langen Verbindung Dänemarks mit dem Meer zeugt. Hier wird die rohe Ästhetik der Industriekultur und der gesamten maritimen Geschichte Dänemarks veranschaulicht und für die Besucher von heute erlebbar gemacht.

2

Das Museum glänzt mit einer einzigartigen Architektur

Keine Frage - das M/S Maritime Museum in Helsingør gehört zu den spektakulärsten Museen der letzten Jahre. Die modernen Ausstellungen und die ikonische Untergrundstruktur der weltberühmten BIG (Bjarke Ingels Group) haben seit der Eröffnung des Museums im Jahr 2013 auch jede Menge internationale Anerkennung gefunden. Die New York Times etwa lobte das Museum als „topaktuellen Kulturort”. Und die BBC erklärte es zu „einem der acht großartigsten neuen Museen unserer Zeit”.

3

Vergangenheit und Zukunft im Puls der Zeiten

Das ganzjährig geöffnete Schiffshändler-Haus aus dem 19. Jahrhundert und sein international bekannter Tätowierer ziehen Kunden aus der ganzen Welt mit seinen unverwechselbaren maritimen Tätowierungen an. Im Werft-Museum können Besucher mehr über die Geschichte der Werft von Helsingør erfahren, wo einige der schönsten Schiffe Dänemarks von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis 1983 gebaut wurden. 100 Jahre lang waren die Werften der größte Arbeitgeber, und ihre täglichen Rhythmen gaben den Puls der Stadt vor. Heute ist eine andere Art von Puls zu spüren, die jedoch immer noch stark im maritimen Erbe verwurzelt ist.

4

Das Leben auf dem Meer: Interaktiv gestaltet für die verschiedensten Altersgruppen

Das Museum punktet mit interaktiven Installationen, Filmen und Spielen, die Sie unmittelbar in die Welt der Schifffahrt entführen, egal ob Sie ein Erwachsener, ein Kind, ein Schiffskapitän oder ein Laie sind. Als Besucher können Sie das maritime Universum sehen, hören und aktiv erleben. Staunen Sie darüber, wie die Schifffahrt einst die ganze Welt verband, von der blühenden Handelsperiode des 17. Jahrhunderts bis zu unserer heutigen globalen Gesellschaft, in der über 90 % aller Produkte per Seetransport verschifft werden. Übrigens: Für Kinder unter 18 Jahren ist der Eintritt kostenlos.

M/S Maritime Museum of Denmark
Ny Kronborgvej 1
3000 Helsingør