Mittelalterzentrum Nykøbing - in der Zeit reisen

Kämpfen und Essen wie im Mittelalter

Zur Startseite

Mittelalterzentrum Nykøbing - Reisen Sie mehr als 600 Jahre in der Zeit zurück!

Das Mittelalterzentrum ist ein experimentelles und lebendiges Geschichtsmuseum in Dänemark, in dem das Mittelalter des späten 14. und frühen 15. Jahrhunderts naturgetreu dargestellt wird. Es liegt in Sundby Lolland, etwa vier Kilometer nordwestlich des Zentrums von Nykøbing Falster an der Uferpromenade von Guldborgsund. Entdecken Sie Sundkøbing - eine malerische Stadt aus dem Mittelalter. Hier tauchen Sie tief ein in die Vergangenheit und erleben ganz authentisch wie es war, in dieser Zeit zu leben. Denn an diesem Ort kann man das Mittelalter sehen, fühlen, riechen und schmecken - und plötzlich ist man selbst Teil dieser längst vergangenen Epoche geworden. Lernen Sie Handwerker, Kaufleute, Soldaten, Ritter und Damen aus dem Jahr 1407 kennen. Spannende Ritterturniere mit Rittern in glänzenden Rüstungen, Bogenschießen und das größte Trebuchet der Welt warten auf Sie.

Genießen Sie einen Tag voller Spaß und Geschichte, der auch Kids garantiert begeistern wird! Die kleine Stadt Sundkøbing hat den Status einer Marktstadt, deshalb reicht die Bandbreite der Stadtbewohner vom Handwerker bis zum Händler. Und da wir uns im Mittelalter befinden, sind Dinge wie Tablets oder Smartphones in Sundkøbing natürlich vollkommen unbekannt. Auch eine Straßenbeschilderung existiert nicht - aber die freundlichen Bewohner stehen Besuchern gerne jederzeit für ein Gespräch zur Verfügung, präsentieren Handwerkskünste oder Fertigkeiten im Schwertkampf.

1

Mittelalterlicher Gaumenschmaus im „Goldenen Schwan”

Sie möchten wissen, wie im Mittelalter gespeist wurde? Dann sollten Sie dem Restaurant „Der goldene Schwan” einen Besuch abstatten. Das mittelalterliche Gasthaus wartet mit originalgetreuen Speisen und einer authentischen Atmosphäre auf. Dabei punktet die Karte mit Gerichten aus dem 13. bis 16. Jahrhundert. Kartoffeln, Reis, Nudeln, Tomaten oder Kaffee werden Sie auf der Speisekarte also garantiert nicht finden.

2

Erfindungen aus dem Mittelalter erwachen im Technologiepark zu neuem Leben

Ein großer Spaß für Groß und Klein ist der Technologiepark, in dem Erfindungen und Technologien aus dem Mittelalter in voller Größe für das Publikum nachgebaut wurden. Viele davon waren einst nur eine Idee auf einem Papier, wie etwa das erste Auto der Welt nach einer Zeichnung des italienischen Ingenieurs Giovanni Fontana. Im Jahr 2014 wurde zudem ein neuer Kriegswagen eingeführt und in die tägliche Ausstellung der Belagerungsmaschinen aufgenommen. Er ist nach einer Darstellung aus dem Hausbuch auf Schloss Wolfegg entstanden und gilt als der erste Panzer der Geschichte.

3

Entdecke den Ritter in Dir: Tolle Mittelalter-Aktivitäten für den Nachwuchs

Am Eingang des Mittelalterparks befindet sich ein Campingplatz, auf dem sich Kinder nach Herzenslust austoben können. Die Bandbreite reicht von Holzarbeiten und Experimenten bis hin zu Schwertkampfübungen, Helme aus gepolstertem Stoff inklusive. Im Café gibt es ein hölzernes Pferd auf Rollen, bei dem die ritterlichen Fähigkeiten ausprobiert werden können: Wer schafft es, mit der Lanze zu treffen - ohne dabei vom Pferd zu fallen?!

4

Willkommen im magischen Zauberwald

Besonders Wagemutige sollten auch dem Zauberwald einen Besuch abstatten. Hier gibt es viele übernatürliche Wesen des Mittelalters zu entdecken, wie etwa ein gespenstisches Pferd mit nur drei Beinen, lebende Tote, Vampire oder eine Untergrundbahn, in der man sich richtig schön gruseln kann. Nach den Erlebnissen im Zauberwald ist der Besuch des nahegelegenen Cafés genau richtig, um bei einem Getränk zu entspannen. Oder wie wäre es mit einem Abschlussbesuch am mittelalterlichen Hafen?

Mittelalterzentrum 
Ved Hamborgskoven 2-4
4800 Nykøbing Falster