Camping direkt am Meer

Eine Auszeit mitten in der Natur

Zur Startseite

Die schönsten Campingplätze in Ostdänemark

Camping und Dänemark, das gehört zusammen wie Strand und Meer, wie Kopenhagen und die kleine Meerjungfrau. Mehr als 450 Campingplätze gibt es in Dänemark, ein Großteil auf der Insel Seeland. Sie gelten als die Schönsten und viele von ihnen liegen direkt am Meer. Verbinden Sie Großstadt-Abenteuer mit der ganzen Familie mit Erholung an der See, in den Dünen und an faszinierenden Fjorden. Hier gibt es die schönsten Plätze direkt an der See. Das Meer riechen, die leichte Brise spüren und vor dem Frühstück ein paar Runden im Meer drehen? So soll ein Campingurlaub sein – und in den zahlreichen Plätzen in der Nähe Kopenhagens finden Sie genau das.

Als einer der Schönsten und Besten in Europa gilt Camping Møns Klint. Der Platz liegt an den gleichnamigen Kreidefelsen und damit in einer der landschaftlich reizvollsten Gegenden Seelands. Im Jahr 2011 wurde der Platz bei Møns Klint zum Besten für Kinder gewählt. Mitten in der Natur genießen Sie die einzigartige Lage, einen faszinierenden Sternenhimmel bei Nacht und zahlreiche Annehmlichkeiten. Auch Ferienhäuser sind am Campingplatz verfügbar.
 
1

Feddet Strand Resort

Luxus oder Familienurlaub? Im Feddet Strand Resort müssen Sie sich nicht für eines von beiden entscheiden. Der Platz im Süden Seelands wurde 2017 vom ADAC zum „Superplatz“ gekürt – und das aus guten Gründen. Luxus-Camping mit direktem Meerblick, Strandhütten oder Ferienhäuser mitten im angrenzenden Wald. Kennen Sie schon Glamping? Der neueste Campingtrend vereint eine glamouröse Ausstattung mit Camping-Flair: Komfortable Betten, elektrisches Licht, Kühlschrank und Loungemöbel sind im Preis enthalten. Wenn Sie im Wohnmobil Dänemark besuchen, finden Sie in Feddet Strand ebenfalls ausgezeichnet ausgestattete Stellplätze.

2

Kopenhagen Camping: Zelten in der City

Sie möchten bei Ihrem Dänemark Camping Ostsee und städtisches Flair verbinden? Wir haben da ein paar Tipps für Sie.

Der Kopenhagen Campingplatz Bellahøj Camping
Im Nordwesten der Stadt finden Sie den wohl zentralsten Campingplatz in Dänemark: Das Zentrum ist nur rund 4,5 Kilometer entfernt. Suchen Sie Entspannung nach einem Tag in der Hauptstadt, springen Sie in einen der zahlreichen Pools auf dem Campingplatz oder besuchen das Activity Center mit Bowlingbahn und Showbühne.

DCU Camping Absalon
Etwa zehn Kilometer flache Strecke trennen Sie auf dem Platz DCU Camping Absalon von der City Kopenhagens. Die können Sie bequem mit dem Rad zurücklegen – und sich nach Ihrer Rückkehr über einen kinderfreundlichen Platz mit Spielplätzen, komfortablen Hütten, Hüpfburgen und Riesenschach freuen.

3

In Dänemark campen: Das sollten Sie beachten

Unser nordisches Nachbarland ist das Campingland: Luxuriös ausgestattete Plätze in Bestlagen, Hütten, Glamping – fehlt Ihnen noch etwas? Beim Dänemark Camping finden Sie es. Die zahlreichen Plätze sind zudem eine tolle Möglichkeit, günstig in Dänemark Urlaub zu machen. Die Gebühren für Standard-Stellplätze mit Wohnwagen oder Pkw und Zelt liegen im Durchschnitt bei 8 bis 10 Euro pro Nacht. Mitunter fällt ein Aufschlag für Stellplätze mit Meerblick an – und angesichts der tollen Aussicht lohnt der sich. Vor allem Hütten und Glamping-Zelte sollten Sie in der Hauptsaison im Sommer vorab reservieren. Wer zuerst kommt, kann noch eine der Luxus-Campinghütten in Bestlagen ergattern.
Nützlich ist der Erwerb des Camping Keys Europe. Auf einigen Plätzen ist sie obligatorisch. In jedem Fall erhalten Sie mit der Karte unter bestimmten Umständen Rabatte und eine Haftpflichtversicherung ist ebenfalls inklusive.

Wild campen ist in Dänemark verboten. Sie dürfen tagsüber an sogenannten Autostränden parken, etwa wenn Sie mit dem Wohnmobil Dänemark erkunden. Abends müssen Sie den Platz jedoch räumen und einen offiziellen Platz ansteuern.
 

4

Dänemark Camping mit Hund – geht das und wenn ja, wie?

Das 2010 verabschiedete Hundegesetz sorgte bei Hundebesitzern, die Campingurlaub in Dänemark machen möchten, für Verunsicherung. 2014 entschärfte das Land das Gesetz. Es gibt jedoch noch immer eine Liste verbotener Rassen, darunter Pit Bull und American Staffordshire Terrier sowie American Bulldog. Besitzen Sie eine Rasse, die Ähnlichkeit mit den verbotenen hat, sollten Sie die Abstammungspapiere dabeihaben.

In Dänemark gilt an den meisten Stränden Leinenpflicht. Es gibt jedoch eine Reihe von ausgewiesenen Hundestränden. „Draußen bleiben“ heißt es auch in Restaurants, ausgenommen vom Verbot sind Blindenhunde.