Die Dänen lieben Weihnachten

Nu er det jul igen ... In Dänemark weihnachtet es an allen Ecken, denn in Einem verstehen sich die Dänen  bekanntlich sehr gut: Hygge. Wie in den meisten europäischen Ländern wird Weihnachten auch in Dänemark am 24. Dezember (“Juleaften”) gefeiert. Doch wieso nur einen Abend feiern, wenn man 24 haben kann? Die Dänen genießen die Vorweihnachtszeit mit Geselligkeit: Sie treffen sich mit Freunden, Nachbarn und Kollegen, finden sich am festlich gedeckten Tisch ("Julefrokost") ein, also einer Art weihnachtlichem Mittagessen mit dänischen Spezialitäten, wie Leberpastete, Hering, Braten und vielem mehr und lassen das Jahr noch einmal gemeinsam ausklingen. Der Weihnachtsabend wird dann im Kreise der Liebsten und mit ordentlich Speis und Getrank begangen. Eingeläutet wird dieser bereits tags zuvor: Am 23. Dezember trifft man sich zum „Lille Juleaften“, dem „kleinen Weihnachtsabend“, an dem der Baum individuell geschmückt wird - auf jeden Fall gehören immer rot-weiße Julehjerter und natürlich echte Kerzen an den Baum.

"Julehygge", die Weihnachtsgemütlichkeit

Zu Weihnachten machen es sich die Dänen zu Hause mit Decken und Fellen, Waldschmuck, Kaminfeuer und ganz vielen Kerzen so richtig kuschelig. Besonders schön: es brennen immer echte Kerzen am Weihnachtsbaum. Um sich die Wartezeit bis Weihnachten weiter zu verkürzen, zünden sie jeden Tag eine Kalenderkerze („Kalenderlys“) mit 24 Zahlen an. So wird nicht nur die Vorweihnachtszeit kürzer, bis endlich der "Julemand" vor der Tür steht.

Lichterfest anstatt Nikolaus

In Dänemark freuen sich die Kinder auf "Santa Luicia": Am 13. Dezember kommt das in weiß gekleidete Mädchen in Dänemark an. Mit einer Krone aus Kerzen im Haar bringt sie Licht in die dunkle Jahreszeit. Die Kinder freuen sich darauf, sie bei einer Parade durch die Schulen und Gemeinden dabei ebenfalls in weiß gekleidet zu begleiten.

Weihnachtskalender zum Angucken

Eine weitere beliebte Tradition: Der „Weihnachtskalender“ im Fernsehen. Die Weihnachtsserie in 24 Teilen ist seit den 1960ern Kult in Dänemark und eine beliebte Geschichtensammlung mit bekannten, dänischen Schauspieler:innen. Für dieses Fernsehereignis versammelt sich wirklich die ganze Familie vor dem Bildschirm.

Zu guter Letzt: „Glaedelig jul“, frohe Weihnachten.

 

Titel-Bild: Christmas-Table von Freya McOmish: Scandinavia Standard

Dänische Weihnachtsmärkte

Von Tradition bis Tivoli: Die Weihnachtsmärkte in Dänemark

Ein Geruch nach Zimt, Gløgg und Lagerfeuer. Die Weihnachtsmärkte auf den Dänischen Ostseeinseln sind einfach magisch. Erleben Sie den Zauber von Weihnachten. Vielleicht erfüllt sich der Traum einer weißen Weihnacht nicht, aber in hyggelige Stimmung kommen Sie hier auf jeden Fall.

Foto: Tivoli Gardens von Kim Wyon

Auf der der Suche nach dem perfekten Weihnachtsbaum

Die Dänen schlagen ihren Baum selber im Wald

Viele dänische Familien haben ganz konkrete Vorstellungen von ihrem perfekten Weihnachtsbaum: Welche Sorte, welche Größe, wo wird er aufgestellt und mit wie vielen dänischen Flaggen und echten Kerzen geschmückt. Deswegen gehört für viele Dänen das gemeinsame Weihnachtsbaumschlagen einfach dazu.  

Genaugenommen haben die Dänen einst die Tradition um den Weihnachtsbaum aus Deutschland übernommen. Mittlerweile ist der Weihnachtsbaum der Exportschlager Dänemarks und der eigens gegründete Verband Dänischer Weihnachtsbaumzüchter gibt gerne Tipps und Tricks wie der Baum noch schöner und einzigartiger wird. 

 

Foto: Denmark von Richard Clark

Zweige und Zapfen zieren den Baum

Natürlicher Weihnachtsschmuck aus dem Wald

Selbstgebastelte Weihnachtsherzen („Julehjerter“) sind die dänische Weihnachtsdeko schlechthin. Die klassische Variante ist rot-weiß und wird aus Glanzpapier geflochten. Das erste Weihnachtsherz wurde angeblich vom Märchenerzähler Hans Christian Andersen geflochten. Stärkung nach getaner Arbeit: Dänischer „Gløgg“ mit Mandeln und Rosinen und „Æbleskiver“, kleine Krapfen serviert mit Puderzucker und Marmelade, versüßen die Handarbeit.

Zur vorweihnachtlichen Dekoration gehören aber natürlich auch „Nisser“, kleine Kobolde, die als Figuren überall im Haus platziert und gerne auch aus Zapfen und Ästen selber gebastelt an den Baum gehängt werden. Auf viele Dachböden Dänemarks werden in der Vorweihnachtszeit Schüsseln mit Reisgrütze gestellt. Mit dem Lieblingsessen der Weihnachtsnisser hoffen die Dänen, die kleinen Hausgeister auch für lange Zeit nach dem großen Fest friedlich zu stimmen.

 

Foto: Christmas Hearts-5 von Freya McOmish, Scandinavia Standard

Bastelanleitung: RUDOLPH

handcraft rudolph twigs
Sie brauchen:
  • 1 Stück dickerer Ast - 6 cm (Körper)
  • 1 Stück Ast - 4 cm (Kopf)
  • 2 dünne Zweige mit vielen Seitentrieben (Geweih)
  • 5 Stück gerade Zweige - 2,5 cm (Beine + Hals)
  • 1 rote Holzperle
  • 1 kurzer Nagel
  • Gartenschere oder kleine Säge
  • Bohrer, in der gleichen Dicke wie die Geweih-, Hals- und Beine-Äste
  • Hammer
  • Bei Bedarf: schwarze Tinte (für die Augen)
So wird's gemacht:
Schneiden oder sägen Sie insgesamt 7 Aststücke für ein Rentier + 2 verästelte Zweige für das Geweih des Tieres.
Mit dem Bohrer 4 Löcher für die Beine und 1 Loch für den Hals in das große Stück (6 cm) bohren.
Bohren Sie in das Aststück (4 cm) ein Loch für den Hals und 2 Löcher oben für das Geweih. Befestigen Sie dann den Nagel mit der roten Holzperle am Ende des Holzstücks gegenüber den Löchern für das Geweih.
Stecken Sie die Zweigstücke als Geweih und zeichnen Sie die Augen des Rentiers mit einem schwarzen Marker.

 

Foto: naturstyrelsen.dk

Deftiger Gänsebraten und süßer Milchreis

Das dänische Weihnachtsessen ist ein Fest

denmark dinner for christmas

Das Weihnachtsessen in Dänemark ist eine wichtige Angelegenheit – nicht erst am Heiligabend. Wer bei den Dänen im Dezember zu Gast ist und hungrig oder durstig vom Tisch aufsteht, ist selber schuld. Traditionell kann es passieren, dass am Weihnachtsabend mehrere Stunden am Tisch gesessen und gegessen wird. Die vielen Gänge klassischer Weihnachtsspeisen wie eingelegte Heringe, Entenkeule und „Risalamande“ - ein Milchreis mit Kirschsauce, in dem eine ganze Mandel versteckt wird - das Familienmitglied, das die Mandel in seiner Portion findet, bekommt einen Preis oder ein zusätzliches Geschenk - werden üblicherweise von Bier und Schnaps begleitet. Zur Weihnachtszeit gibt es in Dänemark besondere, würzige Weihnachtsbiere, das sogenannte „Julebryg“. Jedes Jahr am ersten Freitag im November, genau um 20:59 Uhr wird dieses zum ersten Mal ausgeschenkt.

Natur-Tipp: Entenbraten über dem offenen Feuer

Bereiten Sie Ihr Weihnachtsessen an einem der vielen Lagerfeuerplätze zu – oder bringen Sie ein fertiges Festtagsessen mit und genießen Sie es bei guter Aussicht mitten in der Natur Dänemarks.

Foto: Family-Christmas-Dinner von Mikkel Heriba

Mit im Gebäck: Pebernødder

Dänische Pfefferkuchen - Zutaten für ca. 200 Stück:
  • 500 g Mehl
  • 125 g Margarine
  • 200 g Zucker
  • 2 TL Hirschhornsalz
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Ingwer
  • 1/2 TL Nelken
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1 3/4 dl Wasser
Die Margarine in kleinen Stücken auf dem Mehl verteilen. Die übrigen Zutaten untermengen. Den Teig gut durchkneten und zu Würsten formen. Davon kleine Stücke abschneiden. Diese zu kleinen Kugeln formen und auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech mit der flachen Hand platt drücken.
Backzeit: ca. 10 Minuten bei 175°C

 

Foto: The Open Air Museum von Brittany Overgaard

Zu Weihnachten nach Dänemark

Abfahrten und Tarife

Jetzt kann Weihnachten kommen. Sobald das Auto auf dem Parkdeck abgestellt ist, beginnen die Feiertage - denn wir kümmern uns um alles andere. Genießen Sie die extra Zeit an Bord bei skandinavischem Essen, kaufen Sie im Travel Shop eine gute Flasche Wein für das Festessen  oder freuen Sie einfach auf die Festtage bei einer Pause auf dem Sonnendeck - inklusive viel frischer Seeluft. Mit den Hybridfähren von Scandlines kommen Sie einfach und schnell nach Dänemark und Schweden. 

Auf kürzestem Weg über die Ostsee: Mit 60 Abfahrten täglich ab Rostock und Puttgarden sind die klimaschonenden Fähren von Scandlines die direkte und umweltfreundliche Verbindung nach Skandinavien. Nehmen Sie Kurs. 

Buchen Sie hier das Fährticket, das am besten zu Ihrem Weihnachtsurlaub passt.