Weißer Spargel mit Parmesan und Basilikumbutter

Spargelzeit in Dänemark

Zur Startseite

Weißer Spargel mit Parmesan und Basilikumbutter

Zutaten:

Spargel: 24 Stangen frischen Spargel
Parmesan
Basilikumbutter:
30 g frisches Basilikum
100 ml Speiseöl
90 g Butter
Salz und Pfeffer

 
 

Zubereitung:

Das Öl aufkochen und über das Basilikum geben. Leicht abkühlen lassen und dann mit dem Mixer verrühren. Warten bis die Basilikum-Öl-Mischung  auf Raumtemperatur abgekühlt ist. Dann die Mischung in die fingerwarme Butter einrühren, nach Geschmack etwas Öl-Mischung zur Garnierung aufheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und nach Belieben etwas gehacktes Basilikum hinzufügen. Bis zum Servieren bei Raumtemperatur lagern.

Den Spargel schälen und in gesalzenem Wasser kochen, bis er gar ist.

Auf jedem Teller vier Stangen Spargel anrichten, mit Kräutern oder Salatblättern garnieren und etwas frisch gehobelten Parmesan darübergeben. Die Basilikumbutter neben dem Spargel anrichten und wenn vorhanden mit etwas Öl-Basilikum-Mischung garnieren.

 

 

Dieses Gericht wurde uns zur Verfügung gestellt von:
Margretetorps Gästgifvaregård, Hjärnarp (Countryside Hotels, Box 2242, SE-403 14 Göteborg).
www.countrysidehotels.se

 
1

Bjärehalvön

Weltruhm auf hohem Niveau. Die Halbinsel Bjärehalvön im nordwestlichen Skåne hat gleich zwei Orte, die es zu Bekanntheit brachten. Da ist das mondäne Tennisstädtchen Båstad, in dem regelmäßig internationale  Tennisturniere gespielt werden, und da ist Hovs Hallar. Diesen drama­ tischen Felsenstrand, an dem das Ende der Welt erreicht und dessen spitzes Gestein rötlich zu glühen scheint, verewigte einst Ingmar Bergman in "Das siebte Siegel".

Bjärehalvön hat ein für Skandinavien sehr mildes Klima, weshalb sich hier schon vor Jahrtausenden Menschen angesiedelt haben. Als in der Bronzezeit die ersten Bewohner kamen, soll es noch so warm gewesen sein wie heute am Mittelmeer. Hitze im Frühling ist heutzutage nicht garantiert, dennoch gibt es auch im April immer wieder sonnige, warme Tage, die einladen zu wandern und aufs blaue Meer zu schauen - und manchmal kann man beim Essen sogar schon draußen sitzen.

Besucher finden hier gleich mehrere Landschaftsformen vor, sodass sie ohne Langeweile einen ganzen Urlaub auf Bjärehalvön verbringen können: Hügel­landschaften brechen sich in steilen, verwitterten Klippen und schaffen ein einzigartiges Zusammen­ spiel aus Sanftheit und Wildheit. Buchenwäldchen zwischen saftigen Wiesen und Getreidefeldern ge­ hen in Strände mit rund geschliffenen Steinen über. Und den kleinen Kiefernwäldern sieht man an, wie sie vom und mit dem salzigen Meereswind leben.