Krabbentorte

Roggenbrot und Garnelen

Zur Startseite

St. Markus' berühmte Krabbentorte

Zutaten:

Boden:
20 Scheiben dunkles Roggenbrot
80 g geschmolzene Butter

Zubereitung:
Das Brot in die Küchenmaschine geben und die Butter hinzumischen. Anschließend die Brotmasse in eine Springform füllen.

Füllung:
1 kg geschälte Garnelen
1 gehackte rote Zwiebel
½ Stange gehackter Lauch
Salz, Pfeffer und Dill nach Geschmack
700 ml Schlagsahne
350 g Mayonnaise
200 g Quark
Bachforellenrogen nach Geschmack
9-10  Blätter Gelatine

Zubereitung: 
Sahne schlagen und die anderen Zutaten vorsichtig unterheben. Die Gelatineblätter auflösen und mit dem Teig vermischen. Anschließend die Mischung in die Form geben und steif werden lassen.

Mit Zitrone, Dill, Kaviar und Krabben garnieren.

 

Dieses Rezept wurde uns zur Verfügung gestellt von:
St. Markus Vinkällare, Stadt Hamburgsgatan 2, 21138  Malmö
www.malmborgen.nu

 

1

Malmö

Malmö boomt! Malmö wächst! Malmö ist In! Kaum eine Stadt in Europa hat ihr Gesicht in den letzten Jahren so sehr verändert wie Malmö. Noch vor nicht allzu langer Zeit ein eher trister Ort mit brachliegender Werftindustrie und einer quasi nicht existenten Restaurantlandschaft und Kneipen­ szene, wirkt die drittgrößte Stadt Schwedens heute wie ausgewechselt. Und ein Ende der Fahnenstange ist noch lange nicht in Sicht. Innerhalb der letzten zwei Jahrzehnte stieg die Bevölkerungszahl um vierzigtausend Einwohner auf heute 280.000. Allein die neue Universität brachte zwanzigtausend neue junge Menschen in den Südwestzipfel Schwedens.

Den vielen Pendlern zwischen Malmö und Kopenhagen, den Tausenden, die im einen Land arbeiten, im anderen wohnen, ist wohl der frische Wind auf Malmös Straßen zu verdanken. Der Aus­ tausch unter Kollegen, viele neue Freundschaften, unzählige Menschen, die in Malmö Hauptstadt­ flair aus Kopenhagen versprühen, hinterlassen ihre Spuren im Alltag der Stadt. Am deutlichsten ist dies in den Cafés, Kneipen und Restaurants zu beobachten, die an jeder Ecke wie Pilze aus dem Bo­ den sprießen. Die Nähe zum Kontinent, wie man in Schweden sagt, bringt ein Lebensgefühl in die Stadt, mit dem das "heiße Malmö" die großen Schwestern Stockholm oder Göteborg weit hinter sich lässt.

Besucher können sich in Malmö einfach vom geschäftigen Treiben anstecken lassen, etwa: kaufen und probieren in den Nya Saluhallen, besichtigen im Design Center und staunen im hochmodernen Stadtteil Västra Hamnen mit seinem Wahrzeichen, dem Turning Torso, der sich in den Himmel schraubt, oder seiner Strandpro­menade, die auch im Winter zu langen Spaziergängen einlädt.