Gavnø Slot: Abenteuer im Märchenschloss

Schlossgarten mit Blumenmeer

Zur Startseite

Gavnø Slot: Kunst, Geschichte und Natur erleben

Insel umrahmt von Inseln: Im Karrebæk Fjord bei Næstved im Süden der dänischen Hauptinsel Seeland liegt das Rokokoschloss Gavnø Slot auf der gleichnamigen Insel. Umgeben auf allen Seiten vom Meer und geschützt vom Großen Belt durch die Insel Enø, finden Sie ein Urlaubsziel, das jeden Besucher begeistert.

Das Schloss war einst eine Festung, deren Fundamente aus dem 13. Jahrhundert stammen. Während die Fassade heiteres Rokoko widerspiegelt, vermischen sich im Inneren Gotik, Renaissance und Barock. Die Schlosskirche ist der farbenreichste Kirchenraum in Nordeuropa. Neben historischen Möbeln beherbergt Gavnø Slot die größte, private Gemäldesammlung Skandinaviens.

Kinder langweilen sich hier keine Sekunde lang – auch wenn ihnen der Sinn für historische Kunst fehlt. Im weitläufigen Schlosspark können sie sich auf einem Abenteuerspielplatz austoben und wie Seeräuber auf Schatzsuche gehen. Eine Schmetterlingsfarm, ein großer Blumenpark, ein Kletter- und Hochseilgarten sowie eine Schlossbrauerei sind weitere Attraktionen.

1

Historisches Schloss in Privatbesitz

Gavnø Slot ist kein staatlich getragener Betrieb, sondern seit über 300 Jahren im Besitz der Familie Reedtz-Thott. Zum ersten Mal wurde das Gebäude 1231 während der Regierungszeit von König Waldemar in einer Urkunde erwähnt. Damals war das heutige Schloss eine Festung für die Verteidigung von Dänemarks Westküste. Im 15. Jahrhundert etablierte Königin Margaret I. hier ein Kloster für adelige Damen. 1737 erstand Graf Otto Thott das Schloss. Er baute es aus zum heutigen Rokokoschloss mit drei Flügeln. Anschließend brachte der Graf seine Sammlungen von Gemälden und Büchern hier unter. Bei seinem Tod umfasste die Bibliothek über 120.000 Volumen, mehr als die Nationalbibliothek Dänemarks.

Ein Schloss wie aus einem Märchen
Gavnø Slot gilt zu Recht als eines der schönsten Schlösser des Landes. Prunkvolle Möbel und Gemälde machen den Besuch zu einem überwältigenden Erlebnis für die Sinne. Der große Speisesaal mit seiner italienischen Stuckdecke und französischem Kronleuchter ist besonders sehenswert. Die Schlosskirche sollten Sie ebenfalls mit Muße betrachten. Farbenfroh bemalte Schnitzereien aus dem Barock verleihen dem gotischen Raum Pracht.

Exklusive Gemäldesammlung
Der große Sammler Graf Otto Thott trug über 1000 Gemälde zusammen, die europäische Malerei vom 15. bis zum 18. Jahrhundert repräsentieren. Der Graf selbst ist auf vier Werken abgebildet. Portraits waren eine Leidenschaft des illustren Grafen. Im Schloss finden Sie einige der ältesten, erhaltenen Brustbilder in Skandinavien aus dem 15. Jahrhundert. Außerdem sind zahlreiche Personen der dänischen und schwedischen Königshäuser zu sehen. Einen Führer mit Beschreibungen erhalten Sie an der Verkaufsstelle der Tickets.

2

Blumenmeer im Schlosspark

Im acht Hektar großen Schlosspark breitet sich ein farbenfroher Blumengarten aus. Jedes Jahr arrangieren die Gärtner die Blumenpracht neu, damit sich die Farbkombinationen nicht wiederholen. Vom Frühjahr bis zum Herbst wechseln sich hier die verschiedensten Blumen ab. Die hellgelbe Fassade des Schlosses ist der ideale Hintergrund für das Blütenmeer. Die alljährliche Tulpenausstellung lockt Züchter von Blumenzwiebeln aus ganz Europa an.

Lindenallee und Trollhügel
Aus Kopenhagen kamen die Bäume für die Lindenallee und die riesigen Linden auf dem künstlich aufgeschütteten Trollhügel. König Friedrich V. ließ diese Linden auf dem Kongens Nytorv pflanzen, einem Platz in Kopenhagen. Als sie zu groß wurden, schenkte er sie dem Sammler Graf Otto Thott. Er ließ die Bäume mit Pferdewagen über 100 Kilometer zu seiner Insel transportieren, wo sie eine neue Heimat fanden.

Schmetterlinge im Gewächshaus
Ein ehemaliges Gewächshaus beherbergt heute Hunderte von Schmetterlingen. In tropischer Wärme umschwärmen sie hier einen Wasserlauf.

3

Abenteuer in der Natur

Für Kinder ist im Schloss viel geboten. Der Abenteuerspielplatz mit Piratenthema hält sie hier ebenso beschäftigt wie die Schatzsuche, die sie durch das ganze Schloss und den Park führt. Die Karte für die Schatzsuche können Sie gemeinsam mit den Tickets kaufen oder im Schlossladen. Ob Seeräuberschiff, Labyrinth, Ziegengehege oder Aussichtsturm mit Blick auf den Karrebæk Fjord: Hier können sich alle austoben.

Fliegen im Hochseilgarten
Im Kletterpark und Hochseilgarten können Sie mithilfe von Seilen durch die Wipfel der alten Bäume fliegen – oder einfach nur klettern.

4

Kulinarische Genüsse

Wer so viel erlebt, braucht Energie. Im Schlosspark können Sie ein Picknick verzehren, das Sie selbst mitgebracht haben. Im Café Tulipanen genießen Sie dänische Gerichte. Zum Essen sollten Sie unbedingt das Bier aus der hauseigenen Brauerei probieren. Es entsteht aus Rohstoffen, die auf den Feldern der Insel wachsen. Die Brauerei selbst ist in einem historischen Getreidehaus untergebracht, das Sie besichtigen können. Bei einer Bierprobe können Sie fünf verschiedene Sorten testen.

Gavnø Slot 
Gavnø 2 
4700 Næstved

5

Weihnachtsmarkt auf Schloss Gavnø

Die Baronin von Schloss Gavnø liebt Weihnachten und hat deshalb den Weihnachtsbasar auf Schloss Gavnø ins Leben gerufen. 12 Jahre später gilt er als einer der größten Weihnachtsmärkte Dänemarks und besticht an zwei Wochenenden mit seiner gemütlichen und besinnlichen Stimmung.

Sie fahren über eine kleine Steinbrücke zur Insel Gavnø und erblicken sogleich das Schloss als stimmungsvolle Kulisse des Weihnachtsmarkts. Rund 150 Stände befinden sich in den historischen Zuchtbauten des 19. Jahrhunderts, die den Rahmen für diese Veranstaltung bilden.

Samstag 3. November 10-17 Uhr
Sonntag 4. November 10-17 Uhr
Freitag 9. November 15-20 Uhr
Samstag 10. November 10-17 Uhr
Sonntag 11. November 10-17 Uhr

Erwachsene DKK 70,-
Kinder (5-12 Jahre) DKK 25,-