FaxeKalkbruch2200x900
Geomuseum Faxe - eine Zeitreise in die Erdgeschichte

15 % Rabatt auf den
Eintrittspreis
für bis zu 6 Personen pro vorgelegtem Scandlines Ticket
chevron
Tagesticket ab
85
00

Geomuseum Faxe - alles Wissenswerte rund um den Kalk

Seit Jahrhunderten wird in den Steinbrüchen rund um den Ort Faxe auf Seeland Kalk abgebaut und im fünf Kilometer entfernten Ladeplads in alle Welt verschifft. Das Geomuseum und ein Teil des Kalkbruchs sind für Hobbyforscher aus aller Welt zugänglich und erwarten große und kleine Fossilienfans mit spannenden Fakten. Schon der Anblick des Gebäudes lässt die Vorfreude aufkommen. Es liegt an der Kante des Bruchs und gibt einen atemberaubenden Blick auf die Fläche frei, die Sie später nach Versteinerungen von Tieren und Pflanzen aus der Erdgeschichte absuchen.
Im Geomuseum Faxe erwartet Sie außerdem eine interessante Ausstellung: Sie wandeln hier auf den Spuren des Kalks und lernen einiges über die versteinerten Knochen, die der Bruch wieder freigegeben hat. Große Skelette von Ur-Krokodilen hängen im Museum von der Decke herab, und leuchtende Kinderaugen bestaunen die faszinierenden Fossilien. Um noch eine bessere Vorstellung von den Urzeitriesen zu bekommen, sind realistische Nachbildungen angefertigt worden. So kann sich jeder Besucher deutlich vorstellen, wie die unterschiedlichsten Urzeitbewohner rund um das Korallenriff gelebt und gejagt haben. Der lange Entwicklungsprozess vom Meer zum Kalkbruch wird anschaulich in einem Film erklärt. Und das Betrachten der spannenden Fossilien und Versteinerungen macht große Lust, selbst im Steinbruch auf die Suche zu gehen.

Geomuseum Faxe
Østervej 2
DK-4840 Faxe 

1

Auf den Spuren des Kalks

Im Geomuseum Faxe erwartet Sie eine interessante Ausstellung: Sie wandeln hier auf den Spuren des Kalks und lernen einiges über die versteinerten Knochen, die der Bruch wieder freigegeben hat. Große Skelette von Ur-Krokodilen hängen im Museum von der Decke herab, und leuchtende Kinderaugen bestaunen die faszinierenden Fossilien. Um noch eine bessere Vorstellung von den Urzeitriesen zu bekommen, sind realistische Nachbildungen angefertigt worden. So kann sich jeder Besucher deutlich vorstellen, wie die unterschiedlichsten Urzeitbewohner rund um das Korallenriff gelebt und gejagt haben. Der lange Entwicklungsprozess vom Meer zum Kalkbruch wird anschaulich in einem Film erklärt. Und das Betrachten der spannenden Fossilien und Versteinerungen macht große Lust, selbst im Steinbruch auf die Suche zu gehen. 

2

Mit Hammer und Meißel auf Fossiliensuche

Die Stimmung ist aufgeregt, wenn die ganze Familie ausgerüstet mit Werkzeug und festem Schuhwerk in den Kalksteinbruch hinter dem Geomuseum Faxe hinabsteigt. Ringsherum türmen sich weiße Kalksteinfelsen auf. Kaum zu glauben, dass man sich hier auf dem Boden eines 63 Millionen Jahre alten Meeres befindet. An das Meer erinnern höchstens noch die türkis schimmernden Seen, die sich bizarr von der weißen Landschaft abheben. Hier schwammen in der Urzeit Haie, Tintenfische und Ur-Krokodile durch eine bunte Unterwasserwelt aus Korallen. Heute ist von den Tieren und Pflanzen aus der Urzeit nur noch das Material Kalk übrig, das von den Menschen als Baumaterial genutzt wird.

Aber jetzt geht es auf die Suche, das Klopfen beginnt! Das fleißige Hämmern ist im Umfeld des Geomuseums Faxe überall zu hören und wird zwischendurch durch einen begeisterten Ausruf unterbrochen. Die Freude ist groß, wenn man sein erstes Fossil gefunden hat und vorsichtig aus dem Kalk löst: ein Andenken, das immer an die tolle Zeit im Geomuseum Faxe erinnert