iStock-489723904
Ein Tag am dänischen Ostsee

Tagesausflug an die Ostsee: Einfach mal raus

Mächtige Kreidefelsen, endlose Sandstrände, urige Kiefernwälder und würzige Seeluft. Die Ostsee ist immer eine Reise wert und das perfekte Ziel für einen Tagesausflug. Nur wenige Stunden trennen zum Beispiel Hamburg oder Berlin von liebevoll restaurierten Seebädern im Stil der Jahrhundertwende und pittoresken Strandkörben, die zum Relaxen einladen.

Die dänische Ostsee bietet Tagesausflüglern mit ihren wildromantischen Buchten, familienfreundliche Inseln und zahlreichen Sehenswürdigkeiten eine willkommene Abwechslung im Freizeitprogramm. Ein Tagesausflug an die dänische Ostsee verspricht Strand, Meer und unvergessliche Erlebnisse.

1

Tagesausflug auf die malerischen Insel Falster

Haben Sie sich für einen Tagesausflug an die dänische Ostsee entschieden, machen Sie am besten Gedser auf der Insel Falster zu Ihrem Anlaufpunkt. Das um 1900 erbaute Hafenstädtchen hat sein ländliches Flair bewahrt. Bummeln Sie durch die kleinen Geschäfte der Altstadt, folgen Sie der Land-straße vorbei am weißen Leuchtturm bis zum südlichsten Punkt Dänemarks, besuchen Sie das geologische Museum und beschließen Sie Ihren Tagesausflug genussvoll mit einem leckeren Fischgericht in einem Hafenrestaurant.

2

Beeindruckende Natur auf Møn

Ebenfalls auf Møn können geschichtsinteressierte Besucher mächtige Megalithanlagen bestaunen. Neben den Grabhügeln von Jelling auf Jütland, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wur-den, zählen die Grabanlagen auf Møn zu den archäologisch bedeutsamsten in Dänemark. Wer genau hinsieht, findet überall entlang der dänischen Ostseeküste historische Spuren von Völkern und Stäm-men, die das Gesicht Europas und den Verlauf seiner Geschichte geprägt haben. Vor allem um die kriegerischen Wikinger ranken sich zahlreiche Legenden. Noch heute berichten Relikte aus der Wikin-gerzeit vom Leben in Dänemark zwischen den Jahren 800 und 1066. Die wilden Seefahrer und ihre (für die damalige Zeit) schnellen Drachenboote stehen deshalb im Mittelpunkt mitreißender Feste, Jahr-märkte und Ausstellungen. Besucher können historische Kostüme bewundern, authentische Speisen und Getränke genießen und ein charakteristisches Andenken mit nach Hause nehmen.

Ein Tag auf den Spuren der Wikinger

Ebenfalls auf Møn können geschichtsinteressierte Besucher mächtige Megalithanlagen bestaunen. Neben den Grabhügeln von Jelling auf Jütland, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurden, zählen die Grabanlagen auf Møn zu den archäologisch bedeutsamsten in Dänemark. Wer genau hinsieht, findet überall entlang der dänischen Ostseeküste historische Spuren von Völkern und Stämmen, die das Gesicht Europas und den Verlauf seiner Geschichte geprägt haben. Vor allem um die kriegerischen Wikinger ranken sich zahlreiche Legenden. Noch heute berichten Relikte aus der Wikingerzeit vom Leben in Dänemark zwischen den Jahren 800 und 1066. Die wilden Seefahrer und ihre (für die damalige Zeit) schnellen Drachenboote stehen deshalb im Mittelpunkt mitreißender Feste, Jahrmärkte und Ausstellungen. Besucher können historische Kostüme bewundern, authentische Speisen und Getränke genießen und ein charakteristisches Andenken mit nach Hause nehmen.

3

Ostsee-Tagesausflug mit Kindern: Wasserspaß im Lalandia

Wind, Sand, Wellen – während eines Urlaubs am Meer sind Kinder ganz in ihrem Element. Für alle, die sich noch ein bisschen mehr Action wünschen, empfiehlt sich ein Abstecher in den Ferienpark Lalandia in Rødby. Superschnelle Wasserrutschen und ein Wellenbecken im legendären Aquadome verspre-chen unvergesslichen Badespaß für die ganze Familie. Kleine Gäste bis fünf Jahre haben einen eige-nen, ganz auf sie zugeschnittenen Bereich, in dem es sich nach Herzenslust plantschen und spielen lässt.

Mama oder Papa können sich zwischendurch eine Auszeit in der Sauna oder im Whirlpool gönnen. Wer nach vielen Strandbesuchen doch keine Lust auf Wasser hat, kann sich auf dem großen Spielplatz, beim Minigolf oder an der Kletterwand ordentlich austoben, oder sich in einer der Kreativwerkstätten ein ganz persönliches Mitbringsel vom Tagesausflug an die dänische Ostsee gestalten. So viele aufre-gende Erlebnisse machen natürlich hungrig. Gönnen Sie sich ein schmackhaftes Menü oder ein lecke-res Eis in einem der beiden Restaurants von Lalandia, bevor es mit der Fähre von Rødby aus zurück nach Puttgarden geht.

Ostsee-Tagesausflug mit Hund: Gute Nase für ein kleines Abenteuer

Hunde sind in Dänemark grundsätzlich gern gesehene Gäste. Selbst zum Strand haben die Vierbeiner uneingeschränkt Zutritt, müssen allerdings zwischen dem 1. April und 30. September an der Leine ge-führt werden. Das Meer und die urwüchsige Natur macht natürlich auch Hunden großen Spaß. Bereits auf der Überfahrt mit der Fähre darf sich Ihr Hund an Deck aufhalten. Futter, Wasser und hunde-freundliche Ansprechpersonen stehen Ihnen an Bord zur Verfügung und sorgen dafür, dass es Ihrem Tier gutgeht.

Einen Hinweis sollten Hundebesitzer dennoch berücksichtigen: Das in Dänemark 2010 in Kraft getrete-ne Hundegesetz, das die Haltung bestimmter Hunderassen verbietet, gilt uneingeschränkt auch für Touristen. Detaillierte Informationen zu den Einreisebestimmungen für Hunde erhalten Sie zum Bei-spiel bei der dänischen Touristeninformation. Um bei Ihrem Ostsee-Tagesausflug mit Hund unange-nehme Überraschungen zu vermeiden, empfiehlt es sich, alle Papiere Ihres Lieblings mitzuführen.

Tagesausflug an die dänische Ostsee: Wie kommen Sie hin?

Sechs hochmoderne, klimaneutrale Hybridfähren der Linie Scandlines verkehren täglich zwischen Rostock und Gedser bzw. Puttgarden und Rødby. Die Überfahrt von Puttgarden nach Rødby dauert nur 45 Minuten. Genießen Sie während der Überfahrt Sonnenschein und frische Meeresluft an Deck oder entspannen Sie sich in einem unseres Bordrestaurants. So vergeht die Zeit wie im Fluge.