Vorträge auf dem Fährschiff BERLIN

Außergewöhnliche Geschichten in außergewöhnlicher Umgebung

Zur Startseite

Vorträge an Bord

Vortragsreisen auf der Fährlinie Rostock-Gedser-Rostock mit der Scandlines-Fähre BERLIN. 

Treffpunkt: 10:00 Uhr Fährcenter/Überseehafen
Abfahrt Überseehafen Rostock 11:00 Uhr
Ankunft Überseehafen Rostock 15:00 Uhr

Immer mit Veranstaltungen auf Hinfahrt und großem Buffet auf der Rückfahrt.

Preis pro Person: 54 €
Kinder bis 11 Jahre: 44 €

Anmeldung unter:
Tlf.: 0172-93 21 897
info@seefahrtschule-hafen-rostock.de

Kinderbetreuung auf jeder Vortragsreise
Damit es ein Ausflug für die ganze Familie wird, können die Kinder unter Anleitung ein Kartonmodell der BERLIN basteln, während die Erwachsenen einen spannenden Vortrag hören. (Mindestbeteiligung 4 Kinder - bitte vorher anmelden)

 

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ist der Veranstalter berechtigt, die Reise zu stornieren. Der gezahlte Reisepreis wird dann zurückerstattet. Weitergehende Schadenersatzansprüche sind ausgeschlossen.

1

Tagesfahrt nach Kopenhagen "Auf den Spuren der Olsenbande"

Wer kennt es nicht, das sympathische Gaunertrio aus Dänemark. Die Olsenbande hat längst Kult- status. Grund genug für uns, auf den Spuren der Olsenbande zu wandeln. Los geht es 08:00 Uhr am Fährcenter in Rostock. Wir beginnen unsere Olsenbandentour mit einem Frühstücksbuffet auf der Scandlines-Fähre „Copenhagen“. In Gedser besuchen wir die Gedser-Remise mit dem berühmten Stellwerk aus dem Film „Die Olsen- bande stellt die Weichen“. Weiter geht es mit dem Bus nach Kopenhagen. In Albertslund machen wir einen Fotostopp an Egons zweitem Zuhause, dem Gefängnis. Hier steigt auch der Stadtführer zu. Bei der Stadtrundfahrt spielen natürlich die Drehorte der Olsenbande eine große Rolle. Höhepunkt unseres Kopenhagen-Aufenthaltes bildet der Besuch in den Nordisk-Filmstudios in Valby mit der über 400 m² großen Olsenbande-Ausstellung mit vielen Originalrequisiten und natürlich dem legendären Fluchtauto „Chevrolet Bel Air“. Während der Rückfahrt nach Gedser sehen wir den Film „Die Olsenbande stellt die Weichen“. 21:00 Uhr legt die „Berlin“ Richtung Rostock ab. An Bord gibt es für Jeden Sandwich und Getränk und wir zeigen den Dokumentarfilm des Olsenbande-Fanclubs über die Rettung des Stellwerkes. 22:45 Uhr endet ein toller Tag, ganz im Zeichen der Olsenbande, in Rostock.

Tagesfahrt 23.02.19 und 15.06.19

135,- Euro pro Person

 

2

Schiffunfälle der Deutschen Seerederei Rostock - Kapitän Hans-Hermann Diestel

Kapitän Hans-Hermann Diestel ist der Experte auf dem Gebiet: Er war Oberinspektor in der Seeunfalluntersuchungskommission der seinerzeit größten Universalreederei der Welt – der Deutschen Seereederei in Rostock (DSR). Dass es bei der großen Anzahl der auf allen Meeren agierenden Schiffe zu Unfällen und Unglücken jeder Art kam, ist bekannt. Schonungslos offen und ehrlich analysiert Kapitän Diestel Ursachen und Hintergründe. Gemeinsam mit der Hochschule Wismar gelang es ihm, den Untergang der „Magdeburg“ in der Themsemündung am Simulator nachzustellen. Nicht selten verloren Besatzungsmitglieder ihr Leben, Schäden an Material und Ladung verursachten immense Kosten. Manchmal lag es schlicht an menschlichem Versagen, manchmal waren es technische Gründe. Sowohl das Wetter als auch schlechte Seemannschaft gingen bei Unglücken Hand in Hand. Und schließlich gerieten einige Schiffe sogar zwischen die Fronten des Kalten Krieges.

Sonnabend 02.03.19

3

Tagesfahrt nach Kopenhagen

„Gerade erst war Julie nach Kopenhagen gezogen, um Literatur zu studieren. Warum musste sie so jung sterben? Es ist ein schockierender Fall, in dem Jeppe Kørner und Anette Werner ermitteln. Als bei Julies Vermieterin ein Manuskript auftaucht, in dem ein ähnlicher Mord geschildert wird, glauben die beiden, der Aufklärung nahe zu sein. Aber der Täter spielt weiter.“

Kommen Sie mit auf eine ganz besondere, spannende und interessante Reise. Los geht es 8:00 Uhr mit Bus und Fähre ab Rostock mit einem Frühstücksbuffet. Von Gedser aus geht es weiter auf direktem Wege nach Kopenhagen, wo uns die Stadtführerin Carina schon erwartet. Sie hat gemeinsam mit der Autorin Katrine Engberg eine spannende Krimi-Tour durch Kopenhagen vorbereitet. In einem kleinen gemütlichen Hinterhof-Café begrüßt uns Katrine Engberg. Sie gibt uns eine kurze Einführung in die Handlung, die genau in einem solchen Haus begann. Wie geht es weiter? Das werden wir auf einem ganz besonderen    Stadtrundgang erfahren. Carina und Katrine nehmen uns mit auf eine spannende Tour zu den Orten der Handlung. Stadtführung und Krimi, das ist eine äußerst spannende Kombination. Immer wieder tauchen wir in die Handlung ein. Absoluter Höhepunkt ist der Besuch im Königlichen Theater, dessen Kronleuchter in dem Kriminalfall eine große Rolle spielt. 

Krimifahrt - Krokodilwächter

Tagesfahrt 09.03.19

119,- Euro pro Person
135,- Euro mit Buch

Krimifahrt - Band 2
Der 2. Band von Katrine Engbergs Kopenhagen Krimi erscheint im Mai. Dazu gibt es natürlich wieder eine neue spannende Krimitour. 
Tagesfahrt 01.06.2019

4

Wird unser Wetter immer schlechter? - Stefan Kreibohm

Fast jeder hat schon einmal den Satz „Früher war Alles besser“ gehört. Trifft das auch für das Wetter zu? Gab es früher wirklich mehr Sonne im Sommer und mehr Schnee im Winter? Oder ist das nur ein rein subjektives Empfinden? Und woher wissen wir eigentlich, wie das Wetter vor 1000 Jahren war? Wer könnte diese Fragen besser beantworten, als der bekannte NDR-Meteorologe Stefan Kreibohm. Er verlässt heute die Insel Hiddensee, um mit uns anhand einer interessanten Chronik des Wetters der letzten 1000 Jahre im Ostseeraum die Entwicklung des Wettergeschehens zu verfolgen. Und wer Stefan Kreibohm kennt, weiß, dass das natürlich mit einer ganzen Portion Humor geschieht.

Sonnabend 16.03.19

5

Tagesfahrt nach Helsingør - Maritimes Museum Dänemark

Unsere Reise mit Bus und Fähre beginnt 08:00 Uhr am Fährcenter im Überseehafen Rostock. Während der Überfahrt nach Gedser gibt es ein großes Frühstücksbuffet. Von Gedser aus fahren wir mit dem Bus direkt nach Helsingør, etwas nördlich von Kopenhagen. Hier be- suchen wir ein einzigartiges, unterirdisches und preisgekröntes Museum. Da das neue „Museet før Sjøfart“, abgekürzt M/S, den Blick auf Schloss Kronborg nicht verstellen durfte, konnte man es nur in die Tiefe bauen. Als Bau- platz war ein stillgelegtes Trockendock vorge- sehen, ein Überrest der Helsingør-Schiffswerft, auf der zu Spitzenzeiten bis zu 3800 Menschen beschäftigt waren. Über 400 Schiffe wurden hier bis 1983 gebaut. Das Bestechende am Konzept ist, dass das Trockendock nicht verbaut, sondern als Mittelpunkt des Museums erhalten wurde. Von hier aus starten wir unter sachkundiger Führung eine tolle Exkursion in die Geschichte der Seefahrt. Was hieß es zu verschiedenen Zeiten, auf See zu sein? Wie lebten die Seeleute, wovon ernährten sie sich und wie ging es ihren Familien zuhause? Stimmen die Klischees von den Jungs, die in jedem Hafen eine Braut haben? Das Museum ist auch ein „Mitmach-Museum“, in dem Sie viele Dinge selbst ausprobieren können. Nach dem Museumsbesuch bleibt auch noch etwas Zeit für einen Bummel durch Helsingør oder zum Schloss Kronborg, vielen als „Hamlet-Schloss“ bekannt.

Tagesfahrt 23.03.2019

135,- Euro pro Person

6

Tiere am Strand und im Flachwasser der Ostsee - Dr. Wolfgang Wranik

Die Ostsee bietet nicht nur zahlreiche Möglichkeiten zur Erholung, sondern auch zu interessanten Begegnungen mit Lebensformen der Küste und des Meeres. Neben Seevögeln und Fischen gehört dazu eine Vielzahl von kleineren, meist etwas versteckt lebender Organismen mit oftmals erstaunlichen Anpassungen. Meeresbiologe Dr. Wolfgang Wranik gibt mit Bildern, Videos und Präparaten einen Einblick in die Welt von Krebsen, Weichtieren, Würmern und anderen wirbellosen Tieren. Sein Vortrag bietet Wissenswertes und Kurioses für eigene Beobachtungen bei zukünftigen Spaziergängen am Strand oder beim Tauchen mit Brille und Schnorchel im flachen Wasser. Vorgestellt werden auch einige „Aliens“ - neu eingewanderte Arten - und die damit im Zusammenhang stehenden Fragen und Probleme.

Sonnabend 30.03.19

7

Tagesfahrt nach Kopenhagen - Der blaue Planet

Wie immer beginnt unsere Tour mit einem Frühstücksbuffet auf der Scandlines-Fähre „Copenhagen“. Von Gedser aus fahren wir mit dem Bus nach Kopenhagen. Hier wartet ein besonderer Leckerbissen auf Sie: der Blaue Planet. Das nationale Aquarium von Dänemark hat eine lange Geschichte hinter sich, die 1934 beginnt. Im Jahr 2013 erreichte die Historie des Aquariums mit der Eröffnung des Blauen Planeten einen vorläufigen Höhepunkt. Schon wenn Sie auf das fantastische Gebäude direkt am Ufer des Øresunds zugehen, merken Sie, dass Sie hier ein anderes Universum betreten. Die geschwungene, silberne Fassade ist einem Wirbelsturm nachempfunden. Der Eingang liegt im Zentrum des Zyklons. Von hier aus gelangen Sie zu den über 50 Aquarien und Installationen, die in vier auseinander strebenden Armen auf 10.000 Quadratmetern untergebracht sind. Das Angebot im größten und modernsten Aquarium Nordeuropas ist riesig. Ob Sie Rochen und Haie im Unterwassertunnel bestaunen oder eine Entdeckungstour im Regenwald unternehmen: Im Blauen Planeten kommt keine Sekunde Langeweile auf. Absoluter Höhepunkt unseres Besuches aber ist eine Führung hinter die Kulissen. Bei dieser Führung entdecken Sie, was bei einem normalen Besuch verborgen bleibt: gigantische Wasserfilter, versteckte Wasserbecken und viele Tiere, die die Gäste normalerweise nicht sehen. 

Eine schöne Stadtrundfahrt beschließt diesen interessanten Tag in Kopenhagen.

Tagesfahrt 06.04.19

135,- Euro pro Person

8

Leben und Wirken von Gunther Plüschow (1886-1931) - Gerhard H. Ehlers

Obwohl in München geboren, stammt die Familie aus Mecklenburg. Plüschows Großvater war der uneheliche, aber anerkannte Sohn des Erbgroßherzogs Friedrich Ludwig, und er hat sich immer als Mecklenburger gefühlt. 1886 in München geboren, beginnt Plüschow im Alter von 10 Jahren eine klassische Militärausbildung: Kadettenanstalt, Schulschiff S.M.S. Stosch, Offizier der kaiserlichen Marine, Marineflieger der Festung Tsingtau in der deutschen Handelskolonie Kiautschou (China). Bis 1918 ist er Kommandant auf verschiedenen Seeflugstationen der Kaiserlichen Marine. Seine Biographie der Nachkriegsjahre liest sich wie die eines Helden aus einem Roman von Erich Maria Remarque: Reporter, Kinoansager, Depeschen – und Zeitungsflieger, Autoverkäufer, Motorrad-Weltrekordfahrer und Handlungsreisender in Sachen Stahl. Dann, endlich, 1925 ein Neuanfang. Plüschow macht das Patent zum Kapitän auf Große Fahrt, bereist das Mittelmeer mit der Luxusyacht Lensahn und segelt bis 1926 mit der Viermastbark „Parma“ um Kap Hoorn und an die Küsten Chiles. Und er beschreibt auch dieses Abenteuer in einem Buch, hält Vorträge und lernt so Menschen kennen, die ihn bei der Realisierung seines großen Traumes unterstützen können und werden: einer Expedition nach Feuerland.

Sonnabend 13.04.19

9

Dr. Hartmut Schmied Meeres-Legenden der Ostsee

Wie einst die Welt entstand, das ist ablesbar an den Küsten der Ostsee. Die Bibel scheint da recht zu haben. Kein Wunder, dass auch Meerestiere – selbst Schwertwale – in heimischen Kirchen verwurzelt sind. Die Menschen erzählten sich Legenden, die bis heute nachwirken. Kommen Sie mit auf eine spannende „Forschungsreise“ des CRYPTONEUM Legenden-Museums in Bildern.

Der Legenden-Forscher Dr. Hartmut Schmied, Historiker, gelernter Vollmatrose der Hochseefischerei, einst Biologisch-technischer Assistent in der Fischereiforschung, nimmt Sie auf der Ostsee mit in die Ostsee und an die heimische Küstenlandschaft. 

Verborgenes in Geschichte(n) entdecken.

Sonnabend 27.04.19

10

Tagesfahrt zum Tulpenfest auf Schloss Gavnø

Treffpunkt der heutigen Tour ist 8:00 Uhr im Fährcenter. Den 1. Teil der Reise legen wir wieder auf der Scandlines-Fähre „Copenhagen“ zurück, ehe es dann mit dem Bus weiter auf die Blumeninsel Gavnø geht. Im Reisepreis enthalten sind natürlich wieder Frühstücksbuffet und Abendbuffet auf der Fähre.

Gavnø - die Blumeninsel - hier findet man histo- rische Erinnerungen aus früheren Zeiten, Kunst, Natur und Blumenpracht in schöner Harmonie. Heute ist Schloss Gavnø eines der schönsten Rokokoschlösser in Dänemark. Das Schloss bietet den Besuchern viele interessante Erleb- nisse an, z.B. die größte private Gemäldesamm-lung des Nordens, das Große Esszimmer und die schön möblierten Gästezimmer aus der Mitte des 17. Jhd.. Nicht zu vergessen Dänemarks einzige Schlossbrauerei, in der Sie heute verschiedene Biersorten verkosten können. 

Gavnø´s Schlosspark ist 8 Hektar groß, Es ist der schönste Blumen- und Blumenzwiebelgarten Dänemarks. Der Schlosspark ist berühmt für seine alljährliche Tulpen- ausstellung. Hier stellen mehrere führende dä-nische, englische und niederländische Blumen- zwiebelzüchter ihre besten Ergebnisse aus. Jedes Jahr werden neue Effekte und Farbkombi-nationen der vielen, schö- nen Blumen arrangiert, damit keine Saison der Anderen gleicht.

Tagesfahrt 19.05.19

119,- Euro pro Person

11

Tagesfahrt nach Kopenhagen - "Auf den Spuren der Olsenbande"

Wer kennt es nicht, das sympathische Gaunertrio aus Dänemark. Die Olsenbande hat längst Kult- status. Grund genug für uns, auf den Spuren der Olsenbande zu wandeln. Los geht es 08:00 Uhr am Fährcenter in Rostock. Wir beginnen unsere Olsenbandentour mit einem Frühstücksbuffet auf der Scandlines-Fähre „Copenhagen“. In Gedser besuchen wir die Gedser-Remise mit dem berühmten Stellwerk aus dem Film „Die Olsenbande stellt die Weichen“. Weiter geht es mit dem Bus nach Kopenhagen. In Albertslund machen wir einen Fotostopp an Egons zweitem Zuhause, dem Gefängnis. Hier steigt auch der Stadtführer zu. Bei der Stadtrundfahrt spielen natürlich die Drehorte der Olsenbande eine große Rolle. Höhepunkt unseres Kopenhagen-Aufenthaltes bildet der Besuch in den Nordisk-Filmstudios in Valby mit der über 400 m² großen Olsenbande-Ausstellung mit vielen Originalrequisiten und natürlich dem legendären Fluchtauto „Chevrolet Bel Air“. Während der Rückfahrt nach Gedser sehen wir den Film „Die Olsenbande stellt die Weichen“. 21:00 Uhr legt die „Berlin“ Richtung Rostock ab. An Bord gibt es für Jeden Sandwich und Getränk und wir zeigen den Dokumentarfilm des Olsenbande-Fanclubs über die Rettung des Stellwerkes. 22:45 Uhr endet ein toller Tag, ganz im Zeichen der Olsenbande, in Rostock.

Tagesfahrt 23.02.19 und 15.06.19

135,- Euro pro Person

12

Tagesfahrt nach Nykøbing - Mittelalterzentrum

Lassen Sie sich heute einmal in das Mittelalter entführen, in das weit über die Grenzen Dänemarks bekannte Mittelalterzentrum in Nykøbing. Das Besondere ist, dass es kein Museum ist, wie wir es kennen, sondern dass die Einwohner hier richtig wohnen und leben wie im Mittelalter. Die kleine Stadt hat den Status einer Marktstadt. Das bedeutet sie hat das Recht, Handel zu treiben und Markttage auf dem Marktplatz abzuhalten. Ihre Bürger sind Handwerker und Händler. Sie können ihre Bewohner besuchen, ihnen Fragen stellen und ihr Leben hautnah erleben. Die Stadt besteht aus einer Häuserzeile mit verschiedenen Wohnhäusern, aber auch Werkstätten, die ihre Waren zum Verkauf anbieten, einem größeren und einem kleineren Kaufmannshaus, einer Herberge und einer sich im Bau befindlichen Kirche. Die Häuser liegen an der Straße, die sich bis zum Hafen zieht.             

Da es im Mittelalter bekannter Maßen nicht immer friedlich zuging, dürfen Sie sich nicht wundern, wenn plötzlich ein paar wilde Reiter durch die Straßen jagen. Verpassen sollten Sie auf keinen Fall die Vorführung der Steinschleuder.

Los geht es 08:00 Uhr im Fährcenter im Überseehafen. Wie immer gibt es Frühstückbuffet und Abendbrot auf der Fähre.
 

Tagesfahrt 22.06.19

115,- Euro pro Person

13

Tagesfahrt nach Stevnsfort Festung des Kalten Krieges

Heute starten wir zu einer ganz besonderen Reise in die Geschichte einer Zeit, in der sich zwei feindliche Militärbündnisse gegenüberstanden. Stevnsfort – das Museum über den Kalten Krieg - wurde 2008 in einer 33 Hektar großen ehemaligen militärischen Anlage mit 120 Gebäuden eingerichtet. Die gesamte Anlage und die Einrichtung sind komplett erhalten und vermitteln die Geschichte der militärischen Bereitschaft Dänemarks und der NATO in den 1980er Jahren. Stevnsfort war eine auf der dänischen Halbinsel Stevns gelegene großenteils unterirdische Festung. Diese sollte den südlichen Eingang zum Öresund kontrollieren. Zusammen mit dem Langelands Fort am Langelandsbelt sollte es verhindern, dass Schiffe des Warschauer Pakts aus der Ostsee in Richtung Nordsee oder Atlantik passierten. Heute können Sie das atombombensichere Fort so erleben wie zu jener Zeit, als die Kriegsgefahr am größten war und hier 300 Soldaten rund um die Uhr Dienst hatten. Jeder Besuch des Forts ist ein ganz besonderes und einmaliges Erlebnis, wenn Sie in authentischem Rahmen und in Begleitung eines Museumsführers auf lebendige Weise und aus erster Hand mehr über den damals drohenden Krieg erfahren.

Treffpunkt ist 08:00 Uhr im Fährcenter im Überseehafen. Im Reisepreis enthalten sind wie immer alle Leistungen inkl. Frühstück und Abendbrot auf der Fähre
 

Tagesausflug 22.06.19

120.- Euro Pro Person