Göteborg: Schäreninseln und Shoppen

Hier findet fast jeder, was er sucht.

Zur Startseite

Göteborg: ganz entspannt am Puls der Zeit

In Göteborg treffen Geschichte, moderne Industrie und das Flair des größten Hafens Schwedens aufeinander. Das Tor zum Schärengarten begeistert Besucher mit Naturschönheiten, historischen Monumenten, kulinarischen Genüssen und interessanten Museen. Göteborg eignet sich gut für einen Städtetrip, weil die Entfernungen relativ klein sind. Sie können die Innenstadt bequem zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden.

Früher war Göteborg das Zentrum des schwedischen Schiffbaus. Heute bestimmen Großbetriebe wie Volvo, Saab und Ericsson die Wirtschaft. Regelmäßig finden Messen und andere Veranstaltungen hier statt, zum Beispiel das größte Filmfestival Skandinaviens. Dennoch ist Göteborg im Grunde seiner Seele eine Arbeiterstadt, in der es entspannt zugeht. Lebensqualität schreiben die Bewohner ganz groß. Das zeigt sich unter anderem im kulinarischen Angebot. Außerdem gibt es hier den größten Freizeitpark Nordeuropas und das größte Einkaufszentrum Europas.

Wenn Sie Göteborg besuchen, müssen Sie sich nicht zwischen Kultur und Natur entscheiden. Sie können bei einem Besuch mühelos alle Interessen unter einen Hut bringen.

1

Der Hafen - Göteborgs Tor zur Welt

Göteborgs Hafen können Sie mit einem Paddanboot vom Wasser aus erleben. Diese flachen Boote schippern Sie auch durch die Innenstadt unter 20 Brücken hindurch. Wenn Sie den Hafen genauer erkunden wollen, bietet sich das Maritiman an. In diesem Erlebnismuseum bestaunen Sie historische Schiffe und ein U-Boot. Das Ticket gilt hier übrigens nicht nur einen Tag lang, sondern die ganze Saison. Vom „Lippenstift”, einem weiß-roten Turm am Hafen, haben Sie einen guten Überblick über die Stadt.

2

Liseberg: mit Kindern ein Muss

Der Vergnügungspark Liseberg gilt als einer der schönsten der Welt. Seit 1923 strömen Göteborger und Besucher hierher, um sich zu vergnügen. Wer genug hat von der hölzernen Achterbahn oder anderen, aufregenden Fahrgeschäften, besucht den ruhigen Teil des Lisebergs, den Blumenpark mit Tausenden von Blüten. 

3

Festungen: ein Blick in die Vergangenheit

Göteborg war früher Schwedens einziger Zugang zur Nordsee. Festungen schützten diesen strategischen Punkt und geben heute noch einen Eindruck von der Vergangenheit.

Skansen Kronan: achteckiger Turm
Der wuchtige Befestigungsturm Skansen Kronan thront auf dem Hügel Risåsberget über dem Haga-Viertel. Früher war hier ein Militärmuseum untergebracht. Heute können Sie sich hier in einem Café mit Eiscreme und Gebäck stärken.

Nya Älvsborgs Fästning: Festung im Meer
An der Hafeneinfahrt liegt die Nya Älvsborgs Fästing aus dem 17. Jahrhundert. Für den Besuch sollten Sie rund drei Stunden einplanen, weil Sie dabei nicht nur die Festung mit ihrer Kirche besuchen. Bei einer Führung erleben Sie ein mittelalterliches Festival mit Szenen aus der Geschichte Göteborgs.

4

Universeum: grenzenlose Abenteuer

Mitten in der Innenstadt breitet sich das Universeum aus - das perfekte Ziel mit Kindern, wenn das Wetter einmal nicht mitspielt. Drei Kilometer lang führt ein Rundweg durch die 7.000 Quadratmeter große Ausstellungsfläche. Am besten beratschlagen Sie vorher, was Ihnen wirklich am Herzen liegt. Soll es die Aquarienhalle sein mit Haien und über 30.000 anderen Fischarten? Oder lieber der Regenwald mit seinem Wasserfall? Weltraumfans kommen ebenso auf ihre Kosten wie Architekturliebhaber und Fitnessbegeisterte. Für die Kinder gibt es außerdem eine riesige Spielfläche.

5

In der Fischkirche Meeresfrüchten huldigen

Die Feskekörka, die Fischkirche, ist ein Wahrzeichen der Stadt und stammt aus dem Jahr 1874. Obwohl Feskekörka mit ihren spitzen Fenstern von außen wie eine Kirche wirkt, war sie von Anfang an als Markthalle gedacht. Heute können Sie hier Fisch und Meeresfrüchte kaufen oder in einem der gemütlichen Restaurants den frischesten Fisch in Schweden essen. Alle Fische in schwedischen Großstädten, zum Beispiel Stockholm, nehmen einen Umweg über die Fischauktion in Göteborg.

6

Spezialitäten und Souvenirs in der Stora Saluhallen

Göteborgs größte Markthalle, ein wahrer Genusstempel, liegt wie Feskekörka mitten in der Innenstadt. Hier gibt es lokale Spezialitäten, zum Beispiel Elchfleisch und Rentier. Die Halle ist eine gute Adresse, um nette Mitbringsel zu kaufen, etwa spezielle Süßigkeiten oder typisch schwedische Gewürze.

Nordenstand, das größte Einkaufszentrum Europas
180 Geschäfte in neun Gebäuden: Das ist Nordstan, das größte Einkaufszentrum Europas, mitten im Stadtzentrum. An Wochentagen ist das Parken hier nach 18 Uhr kostenlos. Am Sonntag sogar den ganzen Tag lang.