Left navigation


Eine sichere Fahrt für alle

Bei Scandlines haben wir eine Reihe von Initiativen, um eine sichere Fahrt mit unseren Fähren in der aktuellen Situation zu gewährleisten. Wir freuen uns, Sie endlich wieder an Bord unserer Fähren willkommen heißen zu können, und es ist wieder möglich, guten Kaffee und leckere Gerichte an Bord zu genießen. Auch die Onboardshops auf den Fähren und die BorderShops in Puttgarden und Rostock haben wieder geöffnet und freuen sich darauf, Sie zu empfangen. 

Bitte beachten Sie unbedingt die aktuellen Einreisebestimmungen. Wir bedauern sehr, wenn es nach dem 14.6. Reiseeinschränkungen gibt, die Ihre gebuchte Fahrt mit uns beeinträchtigen.

Die verantwortlichen Behörden passen die Verordnungen laufend der aktuellen Corona-Lage an. Es ist nicht ausgeschlossen, dass die Reisebeschränkung wieder geändert und Ihre geplante Fahrt doch möglich wird.

Falls für das Ticket ein Tarif ohne die Möglichkeit zur kostenlosen Stornierung (kein Ticketrückgabe Service) gewählt wurde, besteht leider kein Anspruch auf kostenlosen Rücktritt von der Fahrt. Wir hoffen sehr, dass Ihr Ticket doch genutzt werden kann.

Einreise nach Deutschland

Bitte beachten Sie, dass für die Einreise nach Deutschland die Regelungen des Bundesministeriums Für Gesundheit gelten. Diese finden Sie unter Bundesministerium für Gesundheit

Reiserückkehrende aus dem Ausland nach Schleswig-Holstein – egal, ob sie aus einem Risikogebiet kommen, oder nicht - haben die Möglichkeit, sich an der Teststation am Fähranleger in Puttgarden auf eine akute Virusinfektion testen zu lassen.

Ihre Sicherheit ist wichtig für uns

Bei Scandlines stellen wir stets sicher, dass Sie optimale Reisebedingungen vorfinden. Deshalb haben wir sowohl auf unseren Fähren als auch in den BorderShops reichlich Desinfektionsmittel und gut sichtbare Abstandmarkierungen angebracht. Zudem sind wir bezüglich der neuesten Sicherheitsmaßnahmen auf dem aktuellsten Stand und setzen stets die Vorgaben der Behörden korrekt um. Wir sind gut dafür gerüstet, Sie unter den gegebenen Bedingungen wieder willkommen heißen zu können.

Scandlines liegt sehr am Herzen, dass Sie sich als Passagier jederzeit sicher fühlen, wenn Sie mit uns reisen. Dies gilt sowohl für Ihre Sicherheit auf See wie auch Ihre Sicherheit in Zusammenhang mit dem Coronavirus (Covid-19).

  • Wir befolgen die Regeln für die Händehygiene und haben zusätzliche Behälter mit Desinfektionsmittel für alle Passagiere aufgestellt.
  • Wir haben Plakate mit Ratschlägen zur Vermeidung der Übertragung des Virus auf allen Scandlines Fähren aufgehängt.
  • Wir reinigen alle Stellen, die von vielen Händen berührt werden, laufend mit Desinfektionsmittel. Hierunter Türgriffe, Geländer, Wasserhähne und Druckknöpfe zur Toilettenspülung.

Mund- und Nasenschutz nicht vergessen

Seit dem 22.08.2020 ist es auf dänischer Seite vorübergehend verpflichtend, im öffentlichen Verkehr einen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Diese Pflicht gilt auch für Scandlines Fähren, die auf den Routen Puttgarden-Rødby und Rostock-Gedser zwischen Deutschland und Dänemark verkehren.

Tragen Sie bitte deshalb einen Mund- und Nasenschutz, wenn Sie mit Scandlines reisen. Der Mund- und Nasenschutz muss während der ganzen Überfahrt getragen werden, jedoch kann er beim Essen und Trinken entfernt werden. 

Scandlines-Mitarbeiter, die sich in den Passagierbereichen aufhalten, tragen entweder eine Maske oder ein Visier. Mitarbeiter, die keinen direkten Kundenkontakt haben, sind von der Maskenpflicht befreit.

Befreit von der Mund- und Nasenschutzpflicht sind auch Kinder unter 12 Jahren, Personen mit Atemwegserkrankungen, verringertes Bewusstsein, oder Personen, die körperlich oder geistig beeinträchtigt sind, und deshalb nicht selbstständig den Mund- und Nasenschutz entfernen können. 

 

Fragen und Antworten

Nachstehend haben wir die Fragen angeführt, die Scandlines‘ Servicecenter und Facebook Seite erreichen und die unserer Einschätzung nach auch für Sie interessant sein können.

  • Kann man mit der Fähre nach Dänemark reisen?

Ja, ab dem 15.06.2020, wenn die Grenze zwischen Deutschland und Dänemark öffnet, kann jeder wieder mit unseren Fähren auf den Routen Puttgarden-Rødby und Rostock-Gedser fahren.

Die direkte Weiterfahrt via Dänemark nach Schweden ist seit dem 25.5.2020 gestattet.

Um die Ansteckungsgefahr zu verringern, sollten Personen, die krank sind oder Symptome für Corona aufweisen, zu Hause bleiben.

Scandlines befolgt weiterhin die Empfehlungen und Richtlinien der deutschen und dänischen Gesundheitsbehörde, des Außenministeriums und der übrigen Behörden. Diese grundsätzlich zu beachtenden Informationen finden Sie hier.

Unsere allgemeinen Verkehrsinformationen können Sie hier mitverfolgen.

  • Kann ich ohne Aufenthalt durch Dänemark z.B. nach Schweden reisen? Welche Dokumente muss ich dazu den Behörden vorzeigen?

Die direkte Weiterfahrt via Dänemark nach Schweden ist seit dem 25.05.2020 auch für Touristen gestattet, wenn man bei der behördlichen Einreisekontrolle entsprechende Dokumente z.B. gebuchte Unterkunft, vorgelegt.

Hier sehen Sie die verbindliche Information dazu: Danish Police.

Darüber hinaus gelten nach wie vor die aktuellen Reisebeschränkungen des eigenen und des Gastlandes.

  • Wird die Personenanzahl pro Überfahrt begrenzt?

Wir haben die maximale Anzahl Passagiere an Bord um ca. 35 Prozent reduziert, mit etwas Unterschied von Fähre zu Fähre. Dadurch gewährleisten wir, dass alle Passagiere genügend Platz haben.

Das Versammlungsverbot gilt nicht für Fähren.

Die durchschnittliche Passagieranzahl pro Überfahrt ist gering. Zudem ist es möglich, seinen Transport außerhalb der Hauptverkehrszeiten zu legen. Die Fähren sind groß und es ist einfach, sich in den Passagierbereichen zu verteilen und engen Kontakt zu anderen Reisenden zu umgehen.

  • Darf ich während der Überfahrt in meinem Fahrzeug bleiben?

Grundsätzlich empfehlen wir unseren Reisenden, auf das Deck hochzugehen und die Fahrt zu genießen. Die Fähren sind groß, und es gibt genügend Platz, um Abstand zu halten. Zudem befolgen wir alle Empfehlungen und Richtlinien rund um Covid-19.

Möchten Sie während der Überfahrt in Ihrem Fahrzeug bleiben, ist dies unter Einhaltung bestimmter Regeln möglich.

Bitte beachten Sie: Beim Check-in müssen Sie unser Personal in den Check-in Boxen darüber informieren, dass Sie und alle anderen Passagiere in Ihrem Fahrzeug während der Überfahrt im Fahrzeug bleiben möchten. Gemeinsam mit Ihrem Ticket erhalten Sie einen Zettel mit Anweisungen dazu, wie Sie sich verhalten müssen. Es ist wichtig, dass Sie und die übrigen Passagiere des Fahrzeugs diese Anweisungen befolgen.

Die maximale Anzahl Passagiere, die sich während der Überfahrt im Fahrzeug aufhalten darf, ist 100, verteilt auf 20 Fahrzeuge.

Sollte die Anzahl Passagiere, die während der Überfahrt im Fahrzeug bleiben möchte, die maximale Anzahl überschreiten, müssen wir auf die nächste Abfahrt verweisen.

Der Motor darf während der Überfahrt nicht gestartet werden. Auf dem Pkw Deck gibt es keine WC, und das Rauchen während der Überfahrt ist nicht gestattet.

  • Welche Maßnahmen treffen Sie in den Häfen und an Bord der Fähren?

In den Häfen gibt es keinen engen Kontakt, da man in seinem Fahrzeug wartet.

Auf den Fähren befolgen wir die Regeln für die Händehygiene und haben Behälter mit Desinfektionsmittel für alle Passagiere aufgestellt. Geleerte Behälter füllen wir so schnell wie möglich wieder auf.

Wir haben Plakate mit Ratschlägen zur Vermeidung der Übertragung des Virus auf allen Scandlines Fähren aufgehängt.

Wir reinigen alle Stellen, die von vielen Händen berührt werden, laufend mit Desinfektionsmittel. Hierunter Türgriffe, Geländer, Wasserhähne und Druckknöpfe zur Toilettenspülung.

  • Sofern es Fahrplanänderungen aufgrund von Corona gibt und man bereits sein Ticket gebucht hat, wird man in diesem Falle direkt benachrichtigt oder muss man sich selbst auf dem Laufenden halten?

Unser Servicecenter kontaktiert Sie, wenn Sie eine Reservierung für eine Abfahrt haben, die von einer Änderung betroffen ist, sofern Ihre Kontaktdaten vorliegen. Es ist immer eine gute Idee, sich auf scandlines.de auf dem Laufenden zu halten.

  • Erhalte ich eine E-Mail, wenn meine Fähre wegen Corona ausfällt?

Unser Servicecenter kontaktiert Sie per E-Mail, wenn Sie eine Reservierung für eine Abfahrt haben, die ausfällt, sofern unser Servicecenter Ihre Kontaktdaten hat. Es ist immer eine gute Idee, sich auf scandlines.de auf dem Laufenden zu halten.

  • Ich habe ein Ticket gebucht, bin jetzt aber krank geworden. Kann ich das Ticket rückerstattet bekommen?

Tickets mit kostenloser Stornierung können natürlich zu jeder Zeit rückerstattet werden.

Beim Kauf eines Tickets haben Sie stets die Option, einen Ticket-Rückgabeservice hinzuzufügen, um eine eventuelle Stornierung mit Rückerstattung des Tickets zu ermöglichen.

  • Kann ich mein Ticket rückerstattet bekommen, das ich aufgrund der Einreisebeschränkungen nicht nutzen konnte?

Als Fährunternehmen verfolgen wir die Entwicklung rund um die Covid-19 Pandemie sehr genau. Dies gilt auch für die offiziellen Reisewarnungen, obgleich wir als Transportunternehmen nur einen Beförderungsvertrag schließen und damit weder Dienstleistungen im Reise- noch im Pauschalreisebereich erbringen. Deshalb treffen die in der Presse viel diskutierten Erstattungsansprüche leider nicht zu.

Uns liegt sehr viel daran, Sie in dieser schwierigen Situation zu unterstützen und alternative Lösungen zu finden, die Schaden weitgehend abwenden.

Tickets mit kostenloser Stornierung können natürlich zu jeder Zeit rückerstattet werden.

Beim Kauf eines Tickets haben Sie stets die Option, einen Ticket-Rückgabeservice hinzuzufügen, um eine eventuelle Stornierung mit Rückerstattung des Tickets zu ermöglichen.

  • Kann man als SMILE-Mitglied sein Ticket in SMILE-Punkte umwandeln, anstatt es umzubuchen/eine Gutschrift zu erhalten?

Es ist leider nicht möglich, sein Ticket in SMILE-Punkte umzuwandeln.

  • Ist der BorderShop geöffnet?

Ja, der BorderShop in Puttgarden sowohl als in Rostock ist geöffnet. Die Öffnungszeiten und Angebote finden Sie unter bordershop.com.

Der Easymarked war die ganze Zeit über geöffnet, und das bleibt natürlich auch weiterhin so. Der Easymarked hat von 06.00 bis 22.00 Uhr geöffnet.

  • Gibt es Begrenzungen bei der Anzahl zugelassener Kunden im BorderShop?

Es dürfen sich max. 700 Kunden gleichzeitig im BorderShop in Puttgarden und max. 120 Kunden gleichzeitig im BorderShop in Rostock aufhalten. Am Ein- und am Ausgang wird gezählt, um zu gewährleisten, dass die maximale Anzahl nicht überschritten wird.

Wir befolgen die Anweisungen der Behörden, um das Ansteckungsrisiko zu reduzieren. Auf deutscher Seite ist es vorübergehend verpflichtend, in allen Geschäften einen Mund- und Nasenschutz zu tragen. Deshalb müssen Sie einen Mund- und Nasenschutz in Form eines Schals oder einer Mundschutzmaske tragen, wenn Sie sich in den BorderShops aufhalten.

  • Gibt es Begrenzungen bei der Anzahl zugelassener Kunden im Onboardshop?

Wir haben die maximale Anzahl Passagiere an Bord um ca. 35 Prozent reduziert, mit etwas Unterschied von Fähre zu Fähre. Dadurch gewährleisten wir, dass alle Passagiere genügend Platz haben.

  • Welche Gerichte und Getränke kann man an Bord kaufen?

Man kann auf allen Scandlines Fähren etwas zu Essen und zu Trinken bekommen. Der FoodXpress, Scandlines Kitchen und unser Coffee Shop haben geöffnet.

Die Öffnung erfolgt erst, wenn die Gesundheitsbehörden die geltende Beschränkung aufheben.

  • Kann man an Bord einkaufen?

Ja, die Onboardshops sind geöffnet.