Left navigation


2013: 50-jähriges Jubiläum

Im Jahr 2013 feierte die Vogelfluglinie die ersten 50 Jahre.

Im selben Jahr investierte Scandlines vier Millionen Euro in die Umrüstung der „Prinsesse Benedikte” auf Hybridantrieb. Dadurch kann der Ausstoß von CO2 um bis zu 15 % verringert werden.

Mit dem Umbau der „Prinsesse Benedikte“ leitete Scandlines eine neue Ära mit Hybridfähren ein, mit der Vision vor Auge, in einigen Jahren komplett auf emissionsfreie Fähren umzusteigen. 2014 folgte dann der Umbau der restlichen Fähren auf der Vogelfluglinie auf Hybridantrieb.


Heute sind sechs von acht Schiffen der Reederei Hybridfähren – damit besitzt Scandlines die größte Hybridflotte der Welt.
Zwei der Schiffe, die übrigens die größten Hybridfähren weltweit sind, verkehren auf der Strecke Rostock-Gedser, und vier auf der Route Puttgarden-Rødby.

Mehr über die weltgrößten Hybridfähren erfahren Sie hier.

Mehr über Scandlines' Unternehmensgeschichte erfahren Sie hier.

 Zuruck_Btn