Scandlines kauft eine Vielzahl unterschiedlichster Waren und Dienstleistungen für unsere Aktivitäten an Land und auf See ein. Dies spiegelt sich im jährlichen Einkaufsvolumen wider, das mehr als 250 Millionen € beträgt.

Scandlines nimmt gerne die Anfragen interessierter Firmen entgegen, die Lieferanten werden möchten.

Der diesbezügliche Erstkontakt mit uns erfolgt per E-Mail mit einer kurzen Präsentation Ihrer Firma und der Art der Waren und/oder Dienstleistungen, die Sie anbieten können.

Bitte kontaktieren Sie den jeweils verantwortlichen Einkäufer/Category Manager – unter Kontakt. Wir werden Ihren Antrag entsprechend evaluieren und uns bei Bedarf für ein konkretes Angebot an Sie wenden.

 

  • Die Themen Compliance und Ethik sind uns wichtig, da wir hinsichtlich Integrität, Ehrlichkeit und angemessenen Verhaltens nach höchsten Standards arbeiten möchten. Aus diesem Grund haben wir für unsere Lieferanten einen Verhaltenskodex erarbeitet, der auch Bestandteil unserer allgemeinen Geschäftsbedingungen ist.

    Gern können Sie sich direkt an uns wenden, falls Sie Fragen zu Scandlines‘ Compliance-Programm oder Bedenken bzw. Beschwerden bezüglich der Einhaltung von Gesetzen und Regeln durch Scandlines haben: Email: Compliance@scandlines.com

    Zwar bevorzugen wir bei etwaigen Compliance-Bedenken, die Sie als Kunde oder Geschäftspartner von Scandlines haben könnten, stets ein persönliches Gespräch, dennoch bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit, solche Bedenken über unser kostenfreies Hinweisgebersystem mitzuteilen. 
     
    Deutschland (kostenfrei aus Deutschland): +49 (0)800 33 01 132
    Dänemark (kostenfrei aus Dänemark): +45 70 30 00 43 

    https://scandlines.whistleblowernetwork.net
     
    Wir werden allen geäußerten Bedenken nachgehen und im Bedarfsfall angemessene Maßnahmen treffen.

  • Als Zulieferer für Scandlines Sie müssen bereit sein, umfassende Dienstleistungen zu erbringen. Scandlines ist ein Unternehmen, in dem 24 Stunden am Tag das ganze Jahr hindurch gearbeitet wird. Wir fordern keine Zertifizierung der Produktion oder des Umweltmanagementsystems, verlangen jedoch, dass unsere Lieferanten eine verantwortungsvolle und professionelle Einstellung zu unserer Umwelt haben.

    Im Umweltbereich ersetzen wir bereitwillig derzeitige Produkte und Verfahren durch alternative Lösungen, die weniger Auswirkungen auf die Umwelt haben, sofern es finanziell vertretbar ist.

    Wir wollen mit professionellen und finanziell gesunden Lieferanten zusammenarbeiten. In der Beziehung zu unseren Lieferanten setzen wir auf innovative und flexible Unternehmen, die bereit sind, zur Erreichung gemeinsamer Ziele mit uns zusammenzuarbeiten.

    Darüber hinaus erwarten wir von unseren Lieferanten, dass sie ihre Waren und Dienstleistungen in zufriedenstellender Qualität, termingerecht und zu wettbewerbsfähigen Preisen liefern.

    • Es ist unser Ziel, mit unseren Lieferanten auf der Basis langfristiger Rahmenverträge zusammenzuarbeiten.
    • Es ist unsere Politik, offene und enge Beziehungen zu unseren Lieferanten zu haben, die Aufträge im freien Wettbewerb erhalten.

    Alle Geschäfte mit Scandlines basieren auf unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

    Zahlungsziel: Laufender Monat + 35 Tage.
    Lieferung: Kostenlose Lieferung an eine von Scandlines gewählte Adresse in Dänemark, Deutschland oder Schweden.

    Als Zulieferer sollten Sie in der Lage sein, alle Produkte sowohl mit als auch ohne MwSt. zu liefern.

    Wenn Sie eine Kopie unseres letzten Jahresberichtes wünschen, wenden sich an scandlines@scandlines.com.

  • Sitz der Einkaufsabteilung der Scandlines Gruppe ist Kopenhagen, Rødby, Puttgarden und Rostock

    Scandlines Danmark ApS
    Havneholmen 25, 8. sal
    DK-1561 København V
    Dänemark
    Tlf.: +45 33 15 15 15 
      Scandlines Danmark ApS
    Færgestationsvej 5
    DK-4970 Rødby
    Dänemark
    Tlf.: +45 33 15 15 15 
      Scandlines Deutschland GmbH
    Zum Fährterminal 1
    DE-18147 Rostock
    Deutschland
    Tlf.: +49 (0) 381 77 88 77 66

    Dänemark

    Vice President, Group Procurement
    Kenneth Bjerge Nielsen
    Head of Category & Sourcing Management
    Søren Jespersen-Kaae
       

    Group Category Sourcing Manager
    Anders Hansen

    Group Category Sourcing Manager
    Anna Kibsgaard

       
    Purchaser
    Carsten Didriksen

    Procurement Trainee
    Christian Weibel
       
    Insurance & Claims Manager
    Kirsten Gade
    Claims Manager
    Christian Liebetanz
       
    Warehouse Manager
    Carsten Stentoft
    Warehouse Employee
    Martin Holm

    Deutschland

    Purchaser
    Torsten Jahn
    Claims Manager
    Christian Liebetanz
       
    Procurement Manager
    Birgit Nielsen

     

    Für alle Artikel, die in den Scandlines Shops an Bord und an Land verkauf werden, ist die Scandlines Catering Retail Abteilung zuständig

    Scandlines Catering ApS
    Retail Division
    Færgestationsvej 5
    DK-4970 Rødby
    Tlf. +45 33 15 15 15

    Head of Category Management - Retail, Food & Beverages
    SVP Commercial
    Mark Winslow

    Bier, Limonade, Spirituosen, Tabak und Catering

    Category Manager
    Martin Olsen

    Wein

    Category Manager
    Torben Merrild

    Süßwaren und Spielzeug (BorderShop)

    Category Manager
    Allan Frydenlund

    Parfüm, Kosmetik, Accessoires und Spielzeug (an Bord)

    Category Manager
    Mette Bartholdy Richardt

    Food & Concepts

    Commercial Manager Food & Beverage Concepts
    Stine Kruse Brændeskov

  • Rechnungen für die Lieferungen von Waren und Dienstleistungen müssen an die auf dem Auftrag angegebene Rechnungsadresse gesendet werden oder an eine der folgenden Emailadressen in Deutschland und Dänemark:

    Fragen bezüglich Zahlungen sind an die jeweils zuständige Abteilung Kreditorenbuchhaltung zu richten, gemäß Liste der Unternehmen.

    Des Weiteren geht aus unseren Aufträgen hervor, ob die Lieferung mehrwertsteuerfrei ist oder ob die normale Mehrwertsteuer berechnet werden soll.

    Die Rechnungen müssen mit dem Namen des Empfängers, Scandlines‘ Bestellnummer und den jeweiligen Positionsnummern gekennzeichnet werden.

    Auf Rechnungen bezüglich Lieferungen an deutsche Unternehmen müssen sowohl die Ust-IdNr. als auch die MwSt-Nr. angegeben werden. Rechnungen an dänische und schwedische Unternehmen müssen mit der entsprechenden CVR-Nr. des Unternehmens gekennzeichnet werden.

    Die entsprechenden Ust-Id Nr. und CVR/MwSt Nr. für die einzelnen Unternehmen entnehmen Sie der folgenden Liste.

  • Allgemein

    Wenn nichts Gegenteiliges in der Bestellung enthalten ist oder anderweitig schriftlich zwischen den Parteien vereinbart wurde, gelten die nachstehend bezeichneten Bedingungen für alle Lieferungen von Waren und Dienstleistungen an Scandlines und verbundene Unternehmen (nachfolgend der Käufer genannt). Allgemeine Bedingungen des Lieferanten, die als ein Teil der Verkaufsdokumente zutage treten, werden nicht berücksichtigt. Dies gilt ungeachtet dessen, wann diese vorgelegt werden.

    Auftragsbestätigung

    Als gültige Auftragsbestätigung ist eine schriftliche Bestätigung erforderlich, z. B. indem eine Kopie der Bestellung des Käufers vom Lieferanten in Anerkennung der Bedingungen ordnungsgemäß unterzeichnet zurückgesandt wird.

    Vorlage von Bestellungen 

    Ungeachtet dessen, was unter der Überschrift ‘Auftragsbestätigung’ angegeben wurde, akzeptieren sowohl der Käufer als auch der Verkäufer, dass Bestellungen mit bindender Wirkung elektronisch übermittelt werden können.
    Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch für Bestellungen, die elektronisch übermittelt werden. Sollte der Verkäufer wünschen, eine elektronisch übermittelte Bestellung abzulehnen, muss eine solche Ablehnung schriftlich und innerhalb von 3 Tagen nach Eingang der Bestellung erfolgen.

    Lieferung

    Der Lieferant ist verpflichtet, in Übereinstimmung mit den Konditionen/Beschreibungen, die in der Bestellung angegeben wurden, zu liefern. Die Lieferung darf frühestens 8 Tage vor dem in der Bestellung angegebenen Liefertermin erfolgen. Abweichungen werden nicht ohne vorherige schriftliche Bestätigung durch den Käufer akzeptiert. Die Lieferungen haben in Übereinstimmung mit den INCO-Terms 2010, C&F (Kosten und Fracht) an die vom Käufer angegebene Lieferadresse zu erfolgen.

    Der in der Bestellung angegebene Liefertermin muss genau eingehalten werden.

    Die Lieferung gilt als erfolgt, wenn sie am Lieferort angekommen ist und für den Käufer annehmbar ist. Für den Fall, dass der Käufer feststellt, dass die Lieferung die Spezifikationen, wie in der Bestellung angegeben, nicht erfüllt, oder dass sie von nicht zufriedenstellender Qualität ist, kann der Käufer die Lieferung auf Kosten und Risiko des Lieferanten mit voller Gutschrift aller entstandener Kosten zurücksenden, einschließlich– aber nicht hierauf beschränkt – Kosten für vorübergehende Lagerung, Verpackung, Handling und Transport.

    Höhere Gewalt

    Für den Fall, dass die termingerechte Lieferung in Folge von Krieg, Mobilmachung, Importverbot, Brand, Explosion, Streik,Aussperrung, Naturkatastrophen oder andauernder Unterbrechung der Energieversorgung be- oder verhindert wird, wird die Lieferung um einen Zeitraum verschoben, der der Dauer des den Aufschub bedingenden Zustandes entspricht. 

    Unter solchen Umständen ist der Lieferant dafür verantwortlich, umgehende und wirksame Maßnahmen mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln zu ergreifen, um die Verzögerung zu beheben oder die Auswirkungen im größtmöglichen Umfang zu reduzieren.

    Der Lieferant ist verpflichtet, den Käufer innerhalb von 24 Stunden, nachdem ihm die Behinderung bekannt wurde, schriftlich zu informieren, unter Bekanntgabe des Grundes, der Art des aufgetretenen Ereignisses und der zu erwartenden Dauer, und dem Käufer ausreichend Nachweise über das aufgetretene Ereignis zukommen zu lassen. Der Lieferant ist verpflichtet, den Käufer zu informieren, wenn die Behinderung tatsächlich beendet ist.

    Zahlungsbedingungen 

    Die Zahlungsbedingungen sind Monatsende + 35 Tage ab dem Monat der Lieferung. Alle Beträge, die der Käufer als Folge der Lieferung oder Beziehung mit dem Lieferanten fordert, können von der Zahlung des Käufers an den Lieferanten abgezogen werden.

    Preiskonditionen

    Alle Preise werden in Dänischen Kronen (DKK) ausschließlich MWSt. angegeben, es sei denn, es wurde in der Bestellung etwas Anderes angegeben. Alle Preise sind fest und können nicht geändert werden. Preisanpassungen aufgrund von Änderungen der Kosten, die dem Lieferanten entstehen, und/oder Währungsschwankungen werden keinesfalls ohne vorherige schriftliche Annahme durch den Käufer akzeptiert.

    Falls die Bestellung Vereinbarungen über Preis- und/oder Währungsanpassungen enthält, ist der Lieferant dafür verantwortlich, ausreichend Nachweise für die verlangten Anpassungen vorzulegen.

    Mängel und Garantie

    Der Lieferant garantiert, dass die Lieferung die in der Bestellung angegebenen Spezifikationen erfüllt.

    Die Garantie gilt für 18 Monate, gerechnet ab dem Lieferdatum, bzw. 12 Monate ab dem Tag der Inbetriebnahme, je nachdem,was zuerst für die neue Ausstattung oder das neue Teil erfolgt ist. Nach der Reparatur deckt die Garantie 6 Monate ab dem Tag der Inbetriebnahme ab.

    Die Garantie deckt alle Aspekte hinsichtlich Konstruktion, Material, Lieferbestandteile, Verarbeitung und Verpackung ab.

    Falls der Käufer die Annahme einer Lieferung verweigert hat, muss der Lieferant auf Verlangen des Käufers eine solche verweigerte Lieferung ersetzen. Falls ein solcher Ersatz nicht ohne Verzögerung erfolgt, kann der Käufer den Ersatz von einem Dritten auf Kosten und Risiko des Original-Lieferanten kaufen. Der Zugang des Käufers zur Prüfung der Lieferung, der Materialien, der Bestandteile oder Teile hiervon erfolgt unter Vorbehalt bezüglich der Rechte des Käufers, wie hier beschrieben.

    Falls innerhalb des Garantiezeitraumes Mängel oder Defekte an der Lieferung entdeckt werden, muss der Lieferant ohne weitere Zusatzkosten derartige Mängel oder Defekte beheben. Es liegt im Ermessen des Käufers, ob der Lieferant die fehlerhaften Teile in eigener Regie ersetzen muss oder ob der Lieferant den Käufer mit den Ersatzteilen ausstattet, so dass dieser dann die Reparaturen auf Kosten des Lieferanten durchführen lassen kann. Ungeachtet der Entscheidung des Käufers dürfen keine Extrakosten zu Lasten des Käufers entstehen. Falls die erforderliche Maßnahme vom Lieferanten nicht ohne Verzögerung durchgeführt wird, kann der Käufer die notwendige Abhilfemaßnahme auf Kosten des Lieferanten durchführen lassen. Falls es sich bei dem Mangel oder Defekt um einen wesentlichen Fehler hinsichtlich Menge oder Qualität handelt, kann der Käufer nach seinem Ermessen den Kauf gänzlich stornieren ohne jedwede Kosten.

    Für Lieferungen, oder Teillieferungen, die als Folge von früheren Mängeln oder Defekten im Rahmen der Lieferantengarantie erfolgten, gelten die vorstehend angegebenen Bedingungen für einen Zeitraum von 18 Monaten ab dem Liefertermin, oder 12 Monate ab Inbetriebnahme, je nachdem, was zuerst für diese Ersatz-Lieferungen erfolgt ist.

    Produkthaftung

    Für alle Lieferungen, die an den Käufer erfolgen, gilt generell dänisches Recht in Verbindung mit EU-Recht.

    Für den Fall, dass ein Dritter Forderungen unter Berufung auf Produkthaftung gegen den Käufer oder den Lieferanten stellt, hat die fragliche Partei ohne Verzögerung die andere Partei schriftlich darüber zu informieren.

    Der Lieferant ist verpflichtet, gerichtliche Auseinandersetzungen vor dem Gericht oder der Schlichtungsstelle zu akzeptieren, welche/s die Forderungen auf Schadensersatz gegenüber dem Käufer bearbeitet, und welche laut Käufer durch die Lieferung des Lieferanten verursacht wurden.

    Der Lieferant kann seine Haftung bezüglich des Vorstehenden nicht ausschließen in Verkaufsbedingungen, Ausschreibungsdokumenten, Auftragsbestätigungen oder jedweden anderen Dokumenten, die im Zusammenhang oder auch nicht im Zusammenhang mit den Geschäften zwischen dem Käufer und dem Lieferanten stehen.

    Unstimmigkeiten und geltendes Recht

    Alle Unstimmigkeiten, die in Folge der Geschäfte zwischen dem Käufer und dem Lieferanten unter Umständen entstehen, sind gütlich zu regeln. Schlägt dies fehl, sind alle Unstimmigkeiten von dem Seefahrts- und Handelsgericht in Kopenhagen, Dänemark, zu regeln.

    Alle Geschäfte zwischen dem Käufer und dem Lieferanten unterliegen den Gesetzen des Königreichs Dänemark.

    Vertragsstrafe

    Falls die Lieferung nicht termingerecht erfolgt, kann der Käufer die Zahlung einer Vertragsstrafe verlangen, es sei denn, die Verzögerung wird durch den Käufer oder durch Höhere Gewalt verursacht.

    Eine Vertragsstrafe beläuft sich auf 0,5 % pro begonnene Verzögerungswoche, aber auf maximal 10% des Gesamtauftragswertes. 07.11.2013
     

    Verhaltenskodex für Lieferanten

    Alle Leistungen sind in Übereinstimmung mit den Prinzipien zu erbringen, die in Scandlines´ Verhaltenskodex für Lieferanten niedergelegt sind, der in seiner jeweils geltenden Fassung hiermit als integraler Bestandteil in den Vertrag einbezogen wird.